Alle Kategorien
Suche

Holz reparieren - so geht's

Holz dient bereits seit mehreren Jahrtausenden als wertvolles Material, das für die Konstruktion von Möbelstücken und Häusern genutzt wird. Doch so stark und stabil es auch ist, so schnell kommt es immer wieder vor, dass es beschädigt wird. Bricht dann mal ein Teil ab oder ein tiefer Kratzer rammt sich hinein, können Sie das Material reparieren.

Beschädigtes Holz in Ordnung bringen
Beschädigtes Holz in Ordnung bringen

Holz mit Spachtelmasse reparieren

  • Es gibt Spachtelmasse für die Korrektur von Löchern und Rissen in Steinwänden, ebenso gibt es jedoch Produkte, die sich der Korrektur von Holz gewidmet haben und passende Eigenschaften mit sich bringen. Zu diesen gehört z.B. Flexibilität und eine passende Farbe.
  • Ein gutes Produkt finden Sie z.B. beim bekannten Hersteller Molto. Dieses können Sie einfach in Holzöffnungen einschmieren und dann nur noch darauf warten, dass das Material trocknet, um Öffnungen zu reparieren.
  • Wollen Sie die Ausbesserung komplett unsichtbar machen, könnte es sich lohnen, mit einer passenden Farbe die Stelle zu überstreichen. So kann erst bei einem wirklich genauen Hinsehen erkannt werden, dass es sich hier um eine Reparatur handelt.

Das Material über andere Wege reparieren

  • Risse und Löcher in Holz sind nicht immer mit etwas Spachtelmasse zu füllen. Denn zwar ist das Material flexibel, jedoch kann es bei größeren Rissen die fehlende Stabilität nicht mehr herstellen.
  • Haben Sie so ein Problem vor sich, müssen Sie auf Alternativen umsteigen. Hierzu könnte z.B. das Verkleben mit Leim oder aber das Überbrücken der beschädigten Stelle mit einer Metallplatte gehören.
  • Hierfür befestigen Sie diese an jeweils den Stellen mit Schrauben, die nicht durch den Riss beschädigt wurden. Wie eine natürliche Brücke stabilisiert die Platte nun den Übergang. Handelt es sich um einen sehr stark belasteten Balken, können auch mehrere Metallplatten eingefügt werden, die das Verbiegen in eine falsche Richtung vermeiden.
  • Behalten Sie im Blick, dass so ein Reparieren in der Regel nicht für hohe und andauernde Belastungen reicht. Auch die Arbeit mit den Brücken dürfte das restliche Holz irgendwann zu stark aufreißen. Halten Sie daher nach Ersatz Ausschau.
Teilen: