Alle Kategorien
Suche

Holz laugen - so geht's

Das Laugen und Seifen von Möbelstücken oder anderen Dingen aus Holz dient dazu, die Holzoberfläche vor Verschmutzungen zu schützen und das natürliche Nachdunkeln des Holzes zu vermeiden, um die helle Holzfarbe zu erhalten. Laugen enthalten in der Regel allerdings gefährliche Chemikalien und sollten daher nur unter Einhaltung bestimmter Sicherheitsvorkehrungen auf das Holz aufgetragen werden.

Das Laugen von Holz sollte nur mit entsprechender Schutzkleidung durchgeführt werden.
Das Laugen von Holz sollte nur mit entsprechender Schutzkleidung durchgeführt werden.

Was Sie benötigen:

  • Grobes und feines Schleifpapier
  • Säurebeständige Schaumstoffrolle oder Flächenstreicher
  • Schutzbrille
  • Schutzhandschuhe

Achten Sie beim Laugen von Holz auf "sanfte" Chemie

  • Wenn Sie Möbel oder andere Gegenstände aus Vollholz laugen wollen, sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, Produkte von einer Marke zu verwenden, die auf ökologische Gesichtspunkte Wert legt und "sanfte" Chemikalien verwendet (z.B. Auro).
  • Laugen solcher Marken lassen sich in der Regel mit Wasser verdünnen und sind relativ einfach und schnell zu verarbeiten. Dennoch enthalten auch sie gefährliche Chemikalien und sollten nur unter Berücksichtigung der entsprechenden Sicherheitshinweise verarbeitet werden.
  • Achten Sie bei der Auswahl des Produktes darauf, dass Sie nur Laugen verwenden, die für die betreffende Holzart geeignet sind. Je nachdem ob Sie Vollholzmöbel aus Fichter, Kiefer, Buche oder einer anderen Holzart haben, müssen Sie sich die dazu passenden Laugen besorgen.

Wichtige Aspekte beim Laugen von Holz

  • Beachten Sie, dass Sie nur Möbelstücke und Oberflächen aus unbehandeltem Massivholz laugen können. Andernfalls kann das Holz durch die in Laugen enthaltenen agressiven Chemikalien dauerhaft beschädigt werden.
  • Vor dem Laugen müssen Sie betreffende Holzoberfläche gründlich abschleifen. Beginnen Sie bei älteren Holzmöben zur Entfernung von Verschmutzungen oder älteren Anstrichen mit einem gröberen Schleifpapier und schließen Sie die Behandlung mit einem ordentlichen Feinschliff ab. So schaffen Sie eine perfekte Grundlage für das effektive Laugen des Holzes.
  • Um die Lauge auf das Holz aufzutragen können Sie eine spezielle Schaumstoffrolle oder einen Flächenstreicher verwenden, der laugen- bzw. säurebeständig ist. Andere Werkzeuge können durch Laugen beschädigt werden.
  • Tragen Sie beim Verarbeiten von Laugen auf Holz in jedem Fall Handschuhe und eine Schutzbrille, um sich vor agressiven Chemikalien zu schützen. Vom Laugen von Holz ohne entsprechende Schutzkleidung ist dringend abzuraten.
  • Nach dem Laugen ist eine Folgebehandlung durch Seifen zu empfehlen. Durch die kombinierte Anwendung von Laugen und Seifen des Holzes können Sie hartnäckigen Verschmutzungen effektiv vorbeugen.
  • Auch Wasserflecken und Abdrücke von Fingern oder Ähnliches lassen sich einfach wieder abwischen.
Teilen: