Alle Kategorien
Suche

Holz-Gartentisch - so pflegen Sie ihn richtig

Da Holz-Gartentische einer dauerhaften Witterung ausgesetzt sind, ist es wichtig, wenn Schönheit, Natürlichkeit und Glanz erhalten bleiben sollen, dass Sie das Möbelstück regelmäßig und auch richtig pflegen.

Ein Holz-Gartentisch bedarf richtiger Pflege.
Ein Holz-Gartentisch bedarf richtiger Pflege.

Was Sie benötigen:

  • Handfeger/Staubsauger
  • Tiefenreiniger
  • Holzentgrauer
  • Öl
  • Wasser
  • Bürste
  • Pinsel

So pflegen Sie Holz-Gartentische

Jede Holzart stellt bei der Pflege unterschiedliche Ansprüche. Bei dem Erwerb eines Pflegeproduktes für Ihren Gartentisch sollten Sie genau darauf achten, dass das Mittel auch für Ihren Tisch geeignet ist.

  • Entdecken Sie beim Aufstellen Ihres Holz-Gartentisches im Garten, dass sich auf den Oberflächen leichte Schmutzablagerungen, wie Staub und Spinnweben befinden, dann können Sie diese mit einem Handfeger, Staubsauger oder einem nebelfeuchten Tuch entfernen
  • Haben Ihre abgedeckten Gartenmöbel draußen überwintert, so waren diese Möbelstücke hiermit auch unterschiedlichen Witterungsverhältnissen ausgesetzt. Besonders Ihr Tisch hat darunter gelitten, sodass sich die Farbnuance des Holzes verändert hat und die Oberflächen während der freien Lagerung grau geworden sind.
  • Damit Sie wieder die ursprüngliche Farbe des Tisches herstellen können, erhalten Sie dafür im Baumarkt, Fachhandel oder im Internet Produkte, wie z. B. ein 3-stufiges Komplettpaket, welches Sie für die Tiefenreinigung und Auffrischung des Holzes benötigen. Bei der Anwendung des Mittels können Sie nun folgendermaßen vorgehen.

Die individuelle Pflege des Holztisches

Mit Spezialmitteln aus dem Fachmarkt können Sie gezielt und effektiv Ihren Holz-Gartentisch reinigen und pflegen.

  1. Im ersten Schritt sollten Sie zunächst den Holz-Tiefenreiniger dünn mit einem Pinsel auf auf die Oberflächen Ihres Gartentisches auftragen und das Mittel 15 bis 30 Minuten einwirken lassen, aber nicht trocknen lassen. Nach dieser Einwirkzeit sollten Sie den gelösten Schmutz und auch Reste des Reinigers mit reichlich Wasser entfernen.
  2. Zur Weiterbehandlung ist es erforderlich, dass Sie die Gartentisch-Oberflächen befeuchten. Verteilen Sie nun mit einer Bürste den Holzentgrauer gleichmäßig auf das Holz des Gartentisches und lassen das Mittel für 10 Minuten einwirken. Auch hier sollten Sie darauf achten, dass der Entgrauer nicht antrocknet. Damit Sie die letzten Schmutzpartikel und Reinigungsmittelreste von den Oberflächen beseitigen können, ist eine ausreichende Wassermenge hierfür erforderlich.
  3. Nach der gründlichen Reinigung Ihres Holz-Gartentisches, wenn das Möbelstück nun staub-, fettfrei und vollkommen trocken ist, können Sie nun zur weiteren Pflege ein schützendes Öl (Gartenmöbelöl) auf die Oberflächen auftragen. Mit dieser Maßnahme erreichen Sie, dass der Tisch seine Farbe erhält und zudem vor weiteren Witterungseinflüssen geschützt ist.
  4. Der Gebrauch eines solchen Komplettpaketes hat den Vorteil, dass Ihr Holz-Gartentisch zur Reinigung und Auffrischung nicht abgeschliffen werden muss. Bevor Sie die Reinigungs- und Pflegeprodukte anwenden, ist es ratsam, diese an einer unauffälligen Stelle (untere Tischplatte) zu testen.

Wie oben bereits erwähnt, achten Sie beim Erwerb der Holzreinigungs- und Holzpflegeprodukte darauf, dass die Mittel auch für Ihre Gartenmöbel geeignet sind. Ferner sollten Sie entsprechend der Herstellerangaben verfahren, damit Ihr Holz-Gartentisch Jahre lang gute Dienste leistet.

Teilen: