Alle Kategorien
Suche

Holunderblütengelee selber machen - ein Rezept

Holunderblütengelee selber machen - ein Rezept2:54
Video von Lars Schmidt2:54

Nicht nur die Beeren des Holunders sind vielseitig verwendbar. Erscheint der baumartige Strauch ab Juni in weißer Pracht, dann sind auch die Blüten das Highlight in der Küche. Das ist nun die Gelegenheit, dass Freunde des Holunderblütengelees diese süße Delikatesse auch schnell und einfach selber machen können.

Zutaten:

  • 24 große Holunderblütendolden
  • 750 ml naturtrüber oder klarer Apfelsaft
  • 2 Zitronen
  • 500 g Gelierzucker 2:1 (alternativ 1 kg Gelierzucker 1:1)
  • Schüssel
  • Sieb
  • Mulltuch
  • Kochtopf mit Deckel
  • 4-5 Gläser m. Schraubdeckel à 210 ml Inhalt
  • Geschirrtuch
  • Schöpfkelle

Holunderblütengelee - vielseitig einsetzbar und saubere Erntestellen

Holunderblütengelee ist eine Köstlichkeit.

  • Geeignet ist das Gelee als Brotaufstrich, als Beilage zu gebackenem Camembert, zur Verfeinerung von Soßen, zur Herstellung von Wein, Likör, Sirup usw.
  • Beabsichtigen Sie, Holunderblütengelee nach dem folgenden Rezept selber zu machen, dann ernten Sie nur Blüten fernab von einer viel befahrenen Straße. Obwohl äußerlich zwar kaum oder gar nicht erkennbar, können die Pflanzen trotzdem mit Schadstoffen von Autoabgasen belastet sein.

Die Zubereitung des Holunderblütengelees nach Rezept

Mit wenigen Handgriffen können Sie Holunderblütengelee schnell selbst nach Rezept zubereiten.

  1. Damit Sie das Holunderblütengelee selber machen können, sollten Sie vorab die Zitronen auspressen.
  2. Anschließend waschen Sie die Blütendolden vorsichtig unter kaltem Wasser ab und lassen sie auf einem Sieb gut abtropfen. Oft dienen die Blüten auch als Verstecke für kleine Insekten. Daher ist es ratsam, bevor Sie damit beginnen, den Blütensud mit Zutaten anzusetzen, vorher nachschauen, ob sich in den Blüten noch Tierchen befinden.
  3. Sind die Holunderblüten so weit gesäubert, dann zupfen Sie die Blüten vorsichtig von den Stielen ab. Geben Sie die Blüten in eine Schüssel und gießen Sie anschließend den Apfelsaft darüber. Mit einem Teller abgedeckt, stellen Sie nun die Schüssel zum Durchziehen der Masse für 24 Stunden an einen kühlen Ort.
  4. Am nächsten Tag legen Sie ein Sieb mit einem Mulltuch aus. Gießen Sie nun den Blütenansatz in das Sieb hinein und fangen Sie den Saft im Kochtopf auf.
  5. Fügen Sie dem Blütensud den Zitronensaft und den Gelierzucker hinzu und vermengen Sie alle Zutaten miteinander. Verschließen Sie jetzt den Topf mit einem Deckel und bewahren Sie das Gefäß unter gelegentlichem Rühren noch einmal für 2 Stunden im Kühlschrank auf.
  6. Für Ihr Holunderblütengelee, das Sie selber machen wollen, können Sie während die Zutaten durchziehen, schon die Gläser und die Deckel reinigen. Damit das Holunderblütengelee nicht vorzeitig in den Gläsern verdirbt, ist es wichtig, dass diese Utensilien auch äußerst sauber und steril sind. Am besten erreichen Sie das, wenn Sie die Gefäße, einschließlich der Deckel, vor dem Einfüllen auskochen.
  7. Da das Einfüllen des Gelees zügig ablaufen muss, sollten Sie schon im Vorfeld ein Geschirrtuch auf Ihrer Arbeitsplatte ausbreiten und die Gläser darauf abstellen.
  8. Ist die Durchziehphase beendet, stellen Sie den Topf auf die Herdplatte und lassen Sie den Saft hierauf für 4 Minuten sprudelnd kochen. Falls sich während des Kochens Schaum auf der Oberfläche der Flüssigkeit bildet, dann können Sie diesen mit einer Schöpfkelle abnehmen.
  9. Nun ist so weit: Füllen Sie das fertige Holunderblütengelee zügig in die vorbereiteten Gläser hinein und verschließen Sie diese sofort. Danach stellen Sie die Gefäße für 5 Minuten auf den Kopf, sodass sich im Innern der Gefäße ein Vakuum bilden kann.

Zum Lagern stellen Sie die süße Köstlichkeit auf ein Regal in den Keller, wobei diese an dem kühlen, dunklen Ort für mindestens 1 Jahr haltbar ist. Das Gelee, das Sie selber machen, ist durch das Kochen und durch den Zusatz des Zitronensaftes als Antioxidans, lange haltbar.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos