Alle Kategorien
Suche

Holunderbeeren einfrieren - das sollten Sie dabei beachten

Holunderbeeren einfrieren - das sollten Sie dabei beachten 1:26
Video von Laura Klemke1:26

Von August bis September fallen Sie wieder besonders auf, die wilden Büsche mit den schwarzen Holunderbeeren. Besonders an den Waldrändern dürfen die kleinen Früchte gesammelt werden. Zuhause angekommen können Sie die Beeren zur Aufbewahrung einfach einfrieren.

Frische Holunderbeeren einfrieren

Bild 0

In der Regel erbringt das Sammeln der Holunderbeeren eine reiche Beute. Die Blüten, als auch die späteren Früchte, bilden die Basis für viele interessante Zubereitungen und werden gerne als schmackhaftes Lebensmittel verwendet. Die kleinen schwarzen Beeren schmecken als Zubereitung von Gelee, Sekt, Likör und sogar in Muffins. Besonders in kalten Wintertagen erinnert man sich an die Gesundmacher. Ob als fruchtigen Punsch, Glühwein oder heißen Fruchtsaft getrunken, haben sie ein besonderes  Aroma und helfen sogar bei Erkältungskrankheiten. Gefrieren Sie die gesammelten Holunderbeeren einfach ein und sie sind bei Bedarf griffbereit. Das sollten Sie allerdings direkt nach der Ernte tun, denn die Früchte gären sehr schnell.

  1. Für das Einfrieren bereiten Sie Plastikgefäße oder spezielle Gefrierbeutel mit Verschlüssen vor. Wichtig ist, dass die Behälter unbeschädigt sind, damit kein sogenannter Gefrierbrand entstehen kann und die Früchte dadurch ungenießbar werden. Außerdem müssen die Utensilien sehr sauber sein.
  2. Bereiten Sie die Früchte vor. Dazu waschen Sie diese mitsamt den Stilen in kaltem Wasser und lassen sie anschließend sehr gut abtropfen.
  3. Nun entfernen Sie die Holunderbeeren von den Stilen. Verwenden Sie am besten eine Gabel und streifen Sie die kleinen Fruchtperlen mit den Zinken vorsichtig von den Stilen, sodass diese nach Möglichkeit ganz bleiben. Arbeiten Sie dabei über einer Schüssel.
  4. Dann lesen Sie noch mögliche unreife und überreife Beeren aus. Anschließend füllen Sie die brauchbaren Früchte portionsweise in die Behälter und verschließen diese luftdicht. Achten Sie darauf, dass so wenig Luft, wie möglich in den geschlossenen Beuteln zurückbleibt.
  5. Beim Einlagern sollten die Behälter nicht aufeinanderliegen, damit sie bis zur Erstarrung nicht aneinander haften oder der Inhalt verdrückt wird.
Bild 1

Hinweis: Der Verzehr von rohen Holunderbeeren auch nach dem Einfrieren ist nicht ratsam!  Empfindliche Menschen können mit Verdauungsstörungen, Krämpfen und Erbrechen reagieren. Das liegt an dem enthaltenen Cyanogene Glycosid Sambunigrin. Erhitzen Sie die Früchte und der Genuss wird unbedenklich und sogar gesund. Mit etwas Zucker oder Honig kann der besondere Geschmack verbessert werden.

Bild 1
Bild 1
Bild 1

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos