Alle Kategorien
Suche

Hokkaido-Kürbis grün - Rezept mit Honig und Knoblauch

Hokkaido-Kürbis - sowohl der mit dem gelben als auch der mit dem grünlichen Fleisch - schmeckt ganz ausgezeichnet. Das Grün an diesem Kürbis ist kein Zeichen von Unreife, es kennzeichnet eine besondere Art. Probieren Sie mal das interessante Rezept mit Honig und Knoblauch aus.

Bereiten Sie Kürbis mal anders zu.
Bereiten Sie Kürbis mal anders zu. © Christa_Kalz / Pixelio

Zutaten:

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • etwas Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 120 g Ziegenfrischkäse
  • oder Gewürz für Kräuterquark
  • 500 g Quark
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 g Pinienkerne
  • 50 g Butter
  • 50 g Honig

Zubereitung von dem grünen Kürbis

Die grünen Sorten haben grüne Sprenkel auf der Schale, daran können Sie den grünen Hokkaido-Kürbis erkennen. Das Fruchtfleisch ist orange und stark mit grünen Adern durchzogen.

  1. Waschen Sie den Hokkaido-Kürbis, halbieren Sie ihn. Entfernen Sie die Kerne mit einem Löffel.
  2. Schneiden Sie den ungeschälten Kürbis in ca. 1 cm dicke Spalten. Bepinseln Sie diese mit Öl und würzen Sie mit Salz und Pfeffer.
  3. Legen Sie die Spalten vom Hokkaido-Kürbis nebeneinander auf ein Backblech. Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad Celsius und backen Sie die Spalten ca. 15 Minuten, bis der grünliche Kürbis weich ist.

Soße für den Hokkaido-Kürbis

  1. Streichen Sie den Ziegenkäse durch ein feines Sieb. Rühren Sie den Käse unter den Quark. Würzen Sie den Quark mit Salz und Pfeffer. Wenn Sie keinen Ziegenkäse mögen, verfeinern Sie den Quark mit einem Gewürz für Kräuterquark. Beides schmeckt ausgezeichnet zu dem grünen Hokkaido-Kürbis.
  2. Pellen Sie die Knoblauchzehe und schneiden Sie diese in kleine Würfel. Pressen Sie die Zehe nicht durch eine Knoblauchpresse. Bitte quälen Sie sie auch nicht mit Mixer oder Pürierstab.
  3. Erhitzen Sie die Butter in einer Pfanne und geben Sie die Pinienkerne dazu. Rösten Sie diese leicht goldgelb, sie sollen nicht braun werden.
  4. Geben Sie die Knoblauchwürfel dazu. Dünsten Sie diese nur kurz mit. Lassen Sie die Mischung etwas abkühlen, bevor Sie den Honig zugeben.

Anrichten des Hokkaido-Kürbisses

  1. Geben Sie auf jeden Teller einige Spalten des fertig gegarten grünen Hokkaido-Kürbisses. Darauf kommt ein Klecks von dem Quark.
  2. Drücken Sie in den Quark eine kleine Vertiefung, in die Sie ein wenig Honig-Knoblauch-Butter geben.
  3. Den Rest von dem Kürbis geben Sie auf eine Platte. Stellen Sie ein Schälchen von dem Quark und von der Honig-Knoblauch-Butter dazu. Die Butter können Sie über einer Kerzenflamme warm halten, damit sie nicht fest wird.
Teilen: