Alle Kategorien
Suche

Höhle wie die von Sanctum besichtigen - so gelingt's

Der 2011 in die Kinos gekommene Film Sanctum zieht seine Betrachter nicht zuletzt wegen der spektakulären Bilder in den Unterwasserhöhlen in seinen Bann. Der Film wurde jedoch nur teilweise in der Esa’ala-Höhle in Papua-Neuguinea gedreht. Die Mehrzahl der Filmszenen wurde an der australischen Goldküste gedreht. Spektakuläre Aufnahmen entstanden gar in der bekannten Höhle der Schwalben in Mexiko.

Crotten gibt es viele an der italienischen Amalfiküste
Crotten gibt es viele an der italienischen Amalfiküste

Wer die Sanctum-Höhle wie im Film besichtigen möchte, muss sich direkt nach Papua-Neuguinea (Esa’ala) begeben oder nach einer Alternative Ausschau halten. Dabei muss es nicht bei einer oberflächlichen Besichtigung bleiben. Höhlentauchen lässt sich laut Expertenmeinung innerhalb von nur einer Woche lernen. 

Höhle aus dem Film Sanctum - nur eine von vielen auf der Welt 

Die Cenotes von Mexiko sind seit Jahren als sehenswerte Attraktionen bekannt. Besonders zahlreich sind Cenotes auf der Halbinsel Yucatan anzutreffen.  

  • In der Nähe der Badeorte der Riviera Maya zwischen Tulum und Cancun können Sie Ihren Badeurlaub mit dem perfekten Tauchabenteuer verbinden. Bei Valladolid treffen Sie auf die Cenotes gleich in der Nähe des Ortes. 
  • Cenotes sind mit Süßwasser gefüllte Kalksteinlöcher, die meist in Karstgebieten entstehen. Im Bundesstaat Quintana Roo gibt es rund 900 dieser Kalksteinlöcher. Viele sind Bestandteil eines unterirdischen Höhlen- und Flusssystems. 
  • Das Wasser ist nicht nur angenehm warm sondern meist auch kristallklar. Für normale Grottentauchgänge benötigen Sie den Freiwassertauchschein. Geht es tiefer, wird ein Höhlentauchschein benötigt. 

Vor der Reise nach Übersee Höhlentaucherschein in Frankreich machen

Sie müssen für die Besichtigung von Unterwasserhöhlen, ähnlich wie im Film Sanctum, gar nicht bis Papua-Neuguinea oder Mexiko reisen.

  • Im französischen Department Dordogne/Lot nahe dem Dorf Marcilhac werden Sie auf Männer in Tauchanzügen treffen, die am Fluss Taucherausrüstung ins Boot wuchten.
  • Die Taucher sind unterwegs zur Höhle Emergence du Ressel. Deren Bekanntheitsgrad erstreckt sich weit über die Grenzen Frankreichs. Der Einstieg zur Höhle befindet sich gar inmitten des Flüsschens.
  • Hier können Sie Höhlentauchkurse der Ausbildungsorganisation PATD wahrnehmen. Mitmachen dürfen Sie oder jeder andere, wenn Sie über etwas Taucherfahrung, entsprechende individuelle Fähigkeiten und die passende Ausrüstung verfügen. 

Wenn Sie tief in das Innere von Unterwasserhöhlen eindringen wollen, sollten Sie diese Weisheit berücksichtigen. Es gibt zwei Arten von Höhlentauchern - mutige und alte. Allerdings werden Sie keinen alten und mutigen Höhlentaucher finden.

Teilen: