Alle Kategorien
Suche

Hocker im Shabby-Stil - so gestalten Sie ihn

Einen Hocker können Sie auch als Anfänger ganz einfach im angesagten Shabby-Look gestalten. Dazu brauchen Sie nur einen Nachmittag und etwas Farbe.

Blau sieht unter Weiß auch gut aus.
Blau sieht unter Weiß auch gut aus.

Was Sie benötigen:

  • Dunkle Farbe
  • Weiße Farbe
  • Reisslack
  • Rasierklinge
  • Sandpapier
  • Haarföhn
  • Isopropanol
  • Holzhocker

Einen Hocker gezielt altern lassen

  • Waschen Sie den Hocker mit Isopropanol ab um ihn zu entfetten. Rauen Sie die Oberfläche mit Sandpapier auf.
  • Streichen Sie nun das Möbelstück mit dem dunklen Lack ein. Föhnen Sie den Lack mit einem Haarföhn trocken. Die Farbe muss so weit trocken sein, dass Sie nicht mehr klebt.
  • Streichen Sie den Reißlack darüber. Föhnen Sie auch diesen Lack trocken. Auch dieser darf nicht mehr kleben.
  • Nun wird es etwas schwieriger. Streichen Sie den Hocker mit weißer Farbe an. Je dicker Sie die Farbe auftragen, umso breiter werden die Risse im Lack. Aber Vorsicht, Sie dürfen nie zweimal über dieselbe Stelle streichen, denn der Effekt setzt sofort ein. Wenn Sie eine Stelle noch mal überstreichen, setzen sich die Risse mit Farbe zu.
  • Föhnen Sie auch die weiße Farbe trocken.

Jetzt hat das Möbelstück schon einen schönen Shabby-Look. Aber Sie können diesen noch verbessern.

Dem Shabby-Look den letzten Schliff geben

  1. Überlegen Sie, an welchen Stellen der Hocker besonders beansprucht wird. Reiben Sie in den Bereichen mit der Rasierklinge darüber. Halten Sie die Klinge senkrecht zur Oberfläche und fahren Sie mit dieser hin- und her.
  2. Kratzen Sie an einigen Stellen den weißen Lack ganz zwischen den Rissen heraus. Es soll so aussehen, als ob ein größeres Stück von dem weißen Lack abgeplatzt ist.

Farben für den abgewetzten Look

  • Sie können jede Art von Farbe verwenden, Acryllack, Kunstharzlack sogar Dispersionswandfarbe, wenn der Hocker nicht zu stark beansprucht wird. Matte Farben sind besser als glänzende. Sie können aber auch später noch mit einem Mattlack mattieren.
  • Üblicherweise sind die Möbel im Shabby-Stil weiß, darunter kommt entweder Holz oder ein brauner Lack zum Vorschein. Sie können aber auch ganz beliebig kombinieren, zum Beispiel Blau oder Grau unter Weiß. Ganz gewagt ist eine Kombination, bei der ein kräftiges Pink unter einem zarten Rosa hervorschaut.
  • Meist sind die Möbel hell und ein dunkler Untergrund schimmert hervor. Es spricht aber nichts dagegen, wenn Sie helle Risse in dunklen Farben erzeugen.
Teilen: