Alle Kategorien
Suche

Hochglanzküchen reinigen - so gelingt das spielend

Hochglanzküchen werden im modernen Wohnbereich immer beliebter und verleihen einer Küche durch die glänzende Oberfläche das gewisse Etwas. In beinahe jeder nur erdenklichen Farbe kann man sich seine individuelle Küche, ganz nach Geschmack und Vorlieben, aussuchen. Da eine Küche jedoch auch gepflegt sein möchte, was durch die Hochglanzfronten erschwert wird, gibt es bei der Pflege einiges, das Sie beachten sollten.

Vielleicht macht Putzen jetzt sogar Spaß?
Vielleicht macht Putzen jetzt sogar Spaß?

Was Sie benötigen:

  • Wasser
  • fettlösendes Mittel
  • Baumwolltuch

Hochglanzküchen reinigen leicht gemacht

  • Hochglanzküchen zu reinigen ist, entgegen der landläufigen Meinung, relativ einfach und kann mit ein paar Handgriffen gut bewerkstelligt werden. Dank neu verarbeiteter Rohstoffe sind zudem auf Ihrer Küchenoberfläche nun nicht mehr sofort alle Fingerabdrücke und Dreckspuren zu sehen.
  • Dies ist jedoch auch von der eigentlichen Farbe Ihrer Hochglanzküche abhängig, da dunklere Fronten generell etwas pflegeintensiver und dreckanfälliger sind, als helle oder weiße Partien.
  • Auch der Preis Ihrer Küchenfront spielt hierbei eine wichtige Rolle, da auch hier große Qualitätsunterschiede herrschen. Hochglanzfolienbeschichtete Werkstoffe müssen Sie generell öfter wischen, als lackierte Fronten, die zudem robuster sind.

Das richtige Reinigungsmittel für glänzende Küchenfronten

  • Wenn Sie sich für eine Hochglanzfront entschieden haben, ist die Wahl des richtigen Reinigungsmittels und des Lappens ein entscheidender Faktor für die Langlebigkeit der Küche. Zu häufige und intensive Pflege kann bei Hochglanzküchen ansonsten eher das Gegenteil des erwünschten Effekts bewirken und Ihre Küchenfront schnell matt aussehen lassen.
  • Regelmäßiges Wischen mit einem feuchten Baumwolltuch oder Fensterleder nach der Nutzung der Küche, erspart Ihnen zu starkes und intensives Reinigen.
  • Lauwarmes Wasser, eventuell mit einem Tropfen Spülmittel, ist besser als zu heißes Wasser, da dies eher zu verbrannten Händen, als zu einer schonenden Reinigung führt und die Oberfläche so belastet wird.
  • Nach dem feuchten Abwischen können Sie mit einem trockenen Baumwolltuch die Oberflächen nachreiben und erzielen so ein tolles Endergebnis.

Was bei Hochglanzküchen unbedingt vermieden werden sollte

  • Eine Hochglanzfront kommt mit wenig Reinigungsmitteln aus. Daher sollten Sie auch keine zu scharfen oder schmirgelnden Reiniger verwenden, um die Oberfläche zu schonen.
  • Auch die Verwendung von Mikrofasertüchern sollten Sie unterlassen, da diese zwar für die grundlegende Reinigung im Haushalt eine echte Hilfe darstellen, jedoch durch die Aufnahme kleinster Partikel im Gewebe die Hochglanzfront angreifen und verkratzen können.
  • Hochglanzküchen sind in erster Linie Geschmackssache, sind jedoch weit weniger pflegeintensiv, als oft angenommen. Auch einige Holzdekoroberflächen oder Glasfronten müssen mitunter täglich gereinigt werden, gerade wenn Kinder mit im Haushalt sind.
  • Wenn Sie jedoch in Betracht ziehen, dass nur mit etwas Wasser und geeignetem Reinigungsmittel schnell sichtbare Ergebnisse erzielt werden, werden Sie die Kaufentscheidung nicht bereuen und noch jahrelang Freude an Ihrer Küche haben.
Teilen: