Alle Kategorien
Suche

Hochflor - Teppich mit Kuschelfaktor richtig pflegen

Bei hochwertigen Teppichen - etwa Hochflor-Teppichen, die wie Kuschelwiesen daheim zum Hinlegen und Träumen einladen - ist eine sinnvolle Pflege nicht zu unterschätzen. Denn sonst wird der Kuschelfaktor schnell zum Stör- oder Kratzfaktor. Falsch behandelt können Sie Ihren Teppich sogar ruinieren. Der "Flor" - oder das Vlies - bezeichnet eine Lage loser Fasern, die zum Spinnen verwendet wird. Hochflor bedeutet eine sog. hohe Polhöhe, das heißt, die einzelnen Garnbündel sind relativ lang, was bei einem Shaggyteppich - das ist beispielsweise ein Hochflorteppich - dem Teppich ein zotteliges Aussehen verleiht.

Hochflorteppiche findet die ganze Familie kuschelig.
Hochflorteppiche findet die ganze Familie kuschelig.

Was Sie benötigen:

  • Staubsauger
  • Teppichklopfer

Nicht nur die lange Polhöhe, sondern auch die vielen luftgefüllten Zwischenräume bei Hochflor-Teppichen erschweren die Reinigung.

So gelingt Ihnen die Pflege eines kuscheligen Hochflorteppichs

  • Reinigen Sie Ihren Teppich etwa zwei- bis dreimal in der Woche. Je nachdem, wie oft Sie Leute in Ihrer Wohnung haben, ist eine häufigere bzw. weniger häufige Reinigung zu empfehlen. Achten Sie darauf, nicht zu viel Staub in Ihre Wohnung zu bringen, indem Sie einen Fußabtreter vor Ihrer Wohnungstüre platzieren und ggf. für Gäste Gästepantoffeln vorsehen.
  • Verwenden Sie zum Reinigen einen Staubsauger. Stellen Sie nicht die höchste Saugstufe ein. Reduzieren Sie die Saugstufe so weit, dass Sie ohne einen allzu großen Kraftaufwand über Ihren Teppich saugen können.
  • Stellen Sie sich breitbeinig auf den Teppich, um ihn mit Ihrem Körpergewicht am Boden festzuhalten. Saugen Sie dann den Bereich, den Sie so festhalten können. Ändern Sie die Position und reinigen Sie so nach und nach Ihren Teppich. Sie können die Ecken des Teppichs auch unter ein Schreibtischbein ziehen und so festklemmen. Oder Sie haben einen freundlichen Menschen in Ihrer Nähe, der Ihnen mit seinem eigenen Körpergewicht hilft, damit der Teppich beim Staubsaugen nicht verrutscht.
  • Klopfen Sie Ihren Hochflorteppich von Zeit zu Zeit aus. Achten Sie dabei darauf, dass die Florseite nach unten zeigt. Am besten ist es, wenn Sie Ihren Hochflorteppich dazu aus dem Fenster hängen können oder gar im Garten eine Klopfstange zur Verfügung haben. Lassen Sie sich diese Arbeit nicht sauer werden, schließlich tun Sie damit auch etwas für Ihre Armmuskeln (wofür andere - Bizepsgirls vornehmlich - ins Fitnessstudio rennen). Wenn Sie Ihren Teppich im Innenraum ausklopfen, verteilen Sie den Staub nur woanders in Ihren Räumen, und da er nicht unbeweglich ist, setzt sich zumindest ein Teil davon nach einer gewissen Zeit wieder in Ihrem Teppich ab.
  • Wenn Sie Ihren Teppich gründlicher reinigen möchten - das von Zeit zu Zeit zu tun, sei Ihnen empfohlen, damit, auch rein psychologisch, Ihr Hochflorteppich an Kuschelqualität nichts einbüßt -, dann sollten Sie Ihren Teppich einem Reinigungsbetrieb anvertrauen. Das ist zwar etwas teurer, aber luxuriöse Kuschelwonne gibt es eben nicht umsonst.
Teilen: