Alle Kategorien
Suche

Hitzeschutz-Rollos kaufen - worauf Sie achten sollten

Hitzeschutz-Rollos wünschen sich nicht nur verzweifelte Besitzer von Dachgeschosswohnungen, sondern ein wenig mehr Kühle kann fast jedem Raum nur gut tun. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Hitzeschutz durch Rollos zu verwirklichen.

Hitzeschutz-Rolles brauchen Sie im Sommer.
Hitzeschutz-Rolles brauchen Sie im Sommer.

Was Sie benötigen:

  • Gute Rollos

Hitzeschutz durch Rollos ist eine praktische Möglichkeit und kann durchaus Klimaanlagen und Ventilatoren ersetzen.

Ein guter Hitzeschutz

  • Rund 80 Prozent der einfallenden Sonnenenergie können komplett reflektiert werden, ohne dass Wärme in die Räume gelangt.
  • Der Preis ist eines der wichtigsten Kriterien für Hitzeschutz-Rollos und schwankt stark. Es gibt auch in diesem Bereich Marken- und Billigprodukte, die durchaus große Unterschiede in der hitzeschützenden Wirkung aufweisen. Planen Sie also vorher Ihr Budget, um ein passendes Rollo gegen Hitze zu finden.
  • Immer wenn Sie ein Rollo zum Hitzeschutz verwenden, lohnt es sich, das Fenster zumindest einen Spalt aufzulassen oder es auf Kipp zu stellen, damit sich keine heiße Luft zwischen Fenster und Rollo staut. Sonst wird der Effekt eines Hitzeschutz bringenden Rollos stark reduziert.
  • Ein positiver Nebeneffekt solcher Rollos ist, dass sie UV-Strahlung ebenfalls blocken können und ein blendfreies Licht ohne störende Sonne ermöglichen.

 So findne Sie kühlende Rollos

  • Eine günstige Möglichkeit ist ein Schnapprollo, das eine helle Außenseite hat. Ein weißes oder am besten perlsilbernes Rollo blockiert durch seine Farbe die Hitze zu einem gewissen Grad.
  • Es gibt auch Hitzeschutz-Rollos aus Thermostoff, der weiß und lichtdicht die Sonne gut reflektiert und dennoch genug Lichtstrahlen durch lässt.
  • Am modernsten sind hochwertige und auch entsprechende Folien mit Hightech-Technologie, die auf den Rollos aufgetragen wird. Mit moderner Raumfahrtstechnologie wird hier eine hohe Lichtdurchlässigkeit gewährleistet, ohne dass Wärme durchdringen kann.
  • Ein Motor und eine Steuerung ermöglichen es - auf ebenfalls eher kostenintensive Weise - aber mit sehr fortgeschrittener Technologie einen Hitzeschutz per Rollo zu betreiben. Mit einer Zeitschaltuhr oder noch besser einem Sonnensensor wird der Sonneneinfall immer reguliert, ohne dass man selbst zu Hause sein und sich darum per Hand kümmern muss.
Teilen: