Alle Kategorien
Suche

Hitzeallergie - das können Sie dagegen tun

Hitzeallergie gehört zu den eher selten auftretenden Allergien. Bei Aufenthalt in der Sonne wird die Haut schon nach kurzer Zeit stark gerötet, es bilden sich Pickel und Blasen. Der Hautausschlag ist stark juckend. Was hilft gegen Hitzeallergie?

Durch Aufenthalt im hellen Sonnenlicht kann Hitzeallergie ausgelöst werden.
Durch Aufenthalt im hellen Sonnenlicht kann Hitzeallergie ausgelöst werden.

Was Sie benötigen:

  • Sonnencreme mit einem sehr hohen Lichtschutzfaktor
  • leichte, weite Kleidung
  • Herpessalbe
  • Carotinkapseln

So können Sie der Hitzeallergie vorbeugen:

  • Schützen Sie sich vor direkter Sonneneinstrahlung. Halten Sie sich im Schatten auf.
  • Tragen Sie weite, leichte Kleidung, die den Körper bedeckt. Lange Ärmel und lange Hose oder ein langer Rock sind ein "must". Kleidung aus reiner Baumwolle oder Seide hält Ihren Körper kühl.
  • Verwenden Sie eine Sonnenschutzcreme mit einem sehr hohen Lichtschutzfaktor. Am besten verwenden Sie eine Sonnencreme für Babys.
  • Nehmen Sie Carotinkapseln ein. Empfohlen wird die Anwendung als Prophylaxe, Sie sollten schon im Frühling mit der Einnahme beginnen. Doch auch wenn Sie bereits Hautausschlag haben, kann die Einnahme von Carotin helfen. Carotin wird im Körper in Vitamin A umgewandelt, das gut für die Regeneration der Haut ist.

Was tun, wenn die Allergie auftritt?

  • Kühlen Sie die Haut. Verwenden Sie ein Cool-Pack oder machen Sie einen Eisumschlag: Auf ein angefeuchtetes Baumwolltuch geben Sie zerkleinerte Eiswürfel, schlagen das Tuch zusammen und legen es auf die betroffene Hautpartie. Legen Sie ein Handtuch darüber.Wenn nur eine kleine Hautpartie vom Ausschlag betroffen ist, füllen Sie einen nassen Waschlappen mit Eiswürfeln und legen diesen auf die Pickel.
  • Der Hautausschlag der Hitzeallergie kann durch Auftragen einer Herpessalbe gebessert werden.
  • Wenn Ihre Hitzeallergie trotz Gegenmaßnahmen nicht besser wird, konsultieren Sie einen Hautarzt.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.