Alle Kategorien
Suche

Hitze im Dachgeschoss vermeiden - so geht's

Sie leiden im Sommer unter der Hitze im Dachgeschoss und wissen nicht, wie Sie diese vermeiden können? Dieses Problem lässt sich leichter lösen, als Sie vielleicht denken. Wenn Sie sich an einige Hinweise halten, gehört die Hitze im Dachgeschoss schon bald der Vergangenheit an und Sie können sich auf entspannte Nächte freuen.

So vertreiben Sie Hitze im Dachgeschoss.
So vertreiben Sie Hitze im Dachgeschoss.

So vertreiben Sie die Hitze

  1. Um die Hitze im Dachgeschoss im Sommer loszuwerden, ist es besonders wichtig, dass Sie regelmäßig und richtig lüften. Öffnen Sie dafür jeden Morgen und jeden Abend die Fenster für mindestens zehn Minuten. Nur so kann ein kompletter Luftaustausch stattfinden. Wichtig ist, dass Sie die Fenster komplett öffnen und nicht nur kippen. Außerdem sollten Sie möglichst früh am Morgen und spät am Abend lüften, da zu diesen Zeiten die Außentemperaturen am Niedrigsten sind.
  2. Schließen Sie tagsüber die Rollläden, sodass die Sonne Ihr Dachgeschoss nicht noch mehr aufheizen kann. Falls Sie keine Rollläden besitzen, können Sie auch einfach Bettlaken vor die Fenster hängen. Auch diese halten die Sonne ab. Falls die Hitze im Dachgeschoss trotzdem zum Schlafen nicht ausreichend beseitigt sein sollte, können Sie über einen Ventilator nachdenken. Dieser kühlt angenehm und ist individuell auf Ihre Bedürfnisse einstellbar. Allerdings ist es wichtig, dass dieser weit genug von Ihrem Bett entfernt steht, damit Sie sich nachts durch den Zug nicht erkälten.
  3. Gerade in Dachgeschosswohnungen, die nach Süden ausgerichtet sind, empfiehlt sich eventuell sogar eine Klimaanlage. Die neuen Modelle können im Sommer als Klimaanlage und im Winter als Heizung verwendet werden, sodass es sich um eine sehr sinnvolle Investition handelt.

So ertragen Sie die Wärme im Dachgeschoss

  1. Zusätzlich zum richtigen Lüften und Kühlen des Raumes haben Sie noch andere Möglichkeiten um besser mit der Hitze im Dachgeschoss klarzukommen. Duschen Sie am Besten lauwarm bevor Sie zu Bett gehen. So heizt Ihr Körper nicht mehr so stark, als wenn Sie kalt duschen und Sie fühlen sich angenehm abgekühlt.
  2. Schlafen Sie unbedingt in leichter Bauwollkleidung. Diese nimmt den Schweiß optimal auf und Sie erkälten sich während der Nacht nicht. Legen Sie Ihren Schlafanzug oder Ihre Kleidung für den Tag einfach eine Weile in Ihr Gefrierfach, bevor Sie sie anziehen. Anschließend lassen Sie noch kaltes Wasser über Ihren Puls am Handgelenk laufen. So kühlt Ihr Körper etwas ab und Sie können einen entspannten Tag und eine erholsame Nacht genießen.
Teilen: