Alle Kategorien
Suche

Hirse - Inhaltsstoffe und Verwendungsmöglichkeiten des beliebten Getreides

Ernährungsexperten wissen, dass Hirse zu den besonders bekömmlichen und gesunden Getreidesorten gehört. Aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe können Sie das beliebte Korn sehr vielseitig einsetzen, auch und besonders bei ganz bestimmten Ernährungsformen. Probieren Sie es einmal aus.

Hirse ist gesund und vielseitig einsetzbar.
Hirse ist gesund und vielseitig einsetzbar. © CIS / Pixelio

So gesund ist Hirse - Inhaltsstoffe des Getreides

  • Hirse zeichnet sich besonders durch seine gesunden Inhaltsstoffe aus. Das Getreide besteht zu knapp 70 % aus Kohlenhydraten. Im morgendlichen Müsli eingesetzt, liefert Hirse Energie für den Tag.  
  • Daneben enthält Hirse viel Eisen, das an der Sauerstoffversorgung und Blutbildung beteiligt ist.  
  • Auch Silizium ist in hoher Konzentration enthalten. Dieser "Schönheitsstoff" sorgt für erhöhte Spannkraft und Elastizität des gesamten Bindegewebes. Auch für starke Nägel und kräftige Haare wird Silizium eingesetzt.
  • Kalium, das vor allem an der Übertragung von Impulsen an Nerven oder Muskeln beteiligt ist, sowie Magnesium - ein wichtiger Mineralstoff für die Muskelarbeit - sind weitere Inhaltsstoffe von Hirse.

Vielseitig anwendbar - Hirse und besondere Ernährungsformen

  • Hirse spielt eine große Rolle bei der besonderen Ernährung von Zöliakie-Patienten, da das Getreide kein Gluten enthält. Selbst glutenfreies Bier kann mit seiner Hilfe hergestellt werden.
  • Auch bei einer Basendiät ist der Einsatz von Hirse empfehlenswert. Im Gegensatz zu vielen anderen Getreidesorten wirkt Hirse nicht säurebildend, sodass der Einsatz helfen kann, das Säure-Base-Gleichgewicht aufrechtzuerhalten.
  • Da Hirse besonders leicht verdaulich ist, kann das leckere Getreide auch bei Magenbeschwerden eingesetzt werden, zum Beispiel in Form von einem Brei mit Milch und Obst.
  • Doch nicht nur Zöliakie-Patienten oder Basenfaster profitieren von dem leckeren Getreide - probieren Sie die bekömmliche Hirse doch auch einmal aus. Besonders lecker schmecken Hirse-Bratlinge oder süße Aufläufe mit Hirse und viel frischem Obst. 
Teilen: