Alle Kategorien
Suche

Hirse für die Haare - so geht die Anwendung

Hirse ist für die Haare aber auch für Haut und Nägel so gut, weil Sie reichlich Kieselsäure liefert. Diese fördert ein gesundes und kräftiges Wachstum und beugt zudem Haarausfall vor.

Hirse sorgt für gesunde Haare.
Hirse sorgt für gesunde Haare.

Was Sie benötigen:

  • Hirse
  • Wasser

Hirse ist gut für die allgemeine Gesundheit

Es gibt viele Möglichkeiten, Hirse zuzubereiten und über die Nahrung aufzunehmen.

  • Hirse ist aufgrund Ihrer positiven Eigenschaften als gesundheitsfördernde Getreideart sehr geschätzt. Nehmen Sie regelmäßig Hirse zu sich, versorgen Sie Ihren Körper dadurch mit ausreichend Eisen, Magnesium, Kieselsäure, Phosphor und Kalium. Die Mineralien sorgen dafür, dass Ihre Haare und Fingernägel kräftig und gesund wachsen.
  • Sie können Hirse auf sehr vielfältige Weise zubereiten. Kochen Sie die handelsüblichen Hirseflocken beispielsweise in Suppen ein oder bereiten Sie daraus Frikadellen zu. Einen Teil des Mehls oder Semmelmehls ersetzen Sie dann durch Hirse, ansonsten behalten Sie Ihr gewohntes Rezept bei.

Glanzvolle Haare durch gesunde Ernährung

  • Es genügt nicht immer, Haut und Haare nur durch die Anwendung von Kosmetikartikeln zu pflegen. Auch durch eine gesunde Ernährung können Sie viel für Ihr Aussehen und die allgemeine Gesundheit tun. Speziell für Haut, Haare und Fingernägel gelingt das einfach durch den Verzehr von Hirse.
  • Sie können Hirse, zum Beispiel, in Bratlinge hineingeben, daraus einen süßen oder schmackhaften Brei kochen oder als Couscous zubereiten. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie Hirse regelmäßig zu sich nehmen und dadurch auch etwas für Ihre Gesundheit, Ihr Wohlbefinden und das Aussehen tun können. Das muss auch nicht immer ein aufwendiges Rezept sein. Mischen Sie die Hirse doch unter Salate oder geben Sie ein wenig mit in den Plätzchenteig hinein. Wenn Sie Müsli mögen, findet die Hirse auch darin Verwendung.
  • Wollen Sie ganze Hirsekörner verwenden, lassen Sie diese bei schwacher Hitze circa 30 Minuten lang garen.
Teilen: