Alle Kategorien
Suche

Hip-Hop-Handzeichen - so setzen Sie sie richtig ein

Zeichen, die vor allem mit den Händen und den Armen gemacht werden, haben im Hip-Hop eine lange Tradition. Lernen Sie, wie Sie sich bei der Vielzahl vorhandener Handzeichen orientieren können.

Hip-Hop-Handzeichen haben viele Bedeutungen.
Hip-Hop-Handzeichen haben viele Bedeutungen.

Erkennen von Hip-Hop Handzeichen - einige Hintergründe

  • Gesten und Handbewegungen, die eine bestimmte Bedeutung haben, gibt es international in den verschiedensten Varianten. Je nach kulturellem Hintergrund haben die Zeichen eine oft regional oder national begrenzte Bedeutung. Einige Zeichen, wie der gehobene Mittelfinger, sind nicht nur unter Jugendlichen bekannt.
  • Die im Hip-Hop verbreiteten Handzeichen gehen zum einen auf die sogenannten Gang-Zeichen zurück. Diese vor allem bei kriminellen Banden, den Gangs, verbreiteten Zeichen drücken die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gang aus und dienen zum anderen der Kommunikation unter Mitgliedern. Solche Zeichen sehen Sie auch in veränderter Form bei Hip-Hop-Künstlern oder Aktivisten, die beispielsweise die Anfangsbuchstaben ihrer Crew damit andeuten.
  • Aus dem Gangspektrum kennen Sie vielleicht, zumindest aus einschlägigen Spielfilmen wie „Blood in, blood out“, das mit den Händen geformte „C“ der Crips-Gang oder den mit beiden Händen geformten „blood“-Schriftzug der Blood-Gang.
  • In der Hip-Hop-Kultur gibt es zum anderen zahlreiche Handbewegungen und Gesten, die bei Live-Shows eingesetzt werden, und die vor allem dazu dienen, mit dem Publikum zu kommunizieren. Aus den für Hip-Hop-Fans „Goldenen 1990er“ kennen Sie solche Bewegungen aus dem Musikvideo des Naughty By Nature-Klassikers „Hip-Hop Hooray“, in dem die Band Ihr Publikum wieder und wieder veranlasst die Arme im Takt der Musik ausgestreckt nach oben zu werfen.

So gelingen Hip-Hop Handzeichen

  1. Im Hip-Hop spielt die Musik eine zentrale Rolle. Viele Handbewegungen, diejenigen, die eine Bedeutung haben, aber auch diejenigen, die vor allem der Party-Kommunikation dienen, wirken am überzeugendsten, wenn Sie rhythmisch ausgeführt werden.
  2. In Amerika stoßen diese Zeichen, zumindest wenn Sie diese im Alltagsgebrauch deutlich verwenden, nicht überall auf Verständnis. Einerseits warnen zahlreiche Polizeibehörden vor diesen Handzeichen als Erkennungsmerkmale einer Gang-Zugehörigkeit, zum anderen werden einige Stadtteile amerikanischer Großstädte tatsächlich von Gangs kontrolliert. Hier sollten Sie schon aus Gründen der eigenen Sicherheit mit Gesten, deren regionales Verständnis Sie nicht kennen, zurückhaltend sein.
  3. In Hip-Hop-Klubs können Sie beim Tanzen oder auf Konzerten alles Mögliche mit Ihren Händen tun. Viele machen aus bloßer Begeisterung für die Musik und das Auftreten Ihrer Idole beim Tanzen diverse Bewegungen mit den Armen, bei denen auch die bekannten, beim kurzen Innehalten sichtbaren Handzeichen.
  4. Bekannte Musiker wie Eminem benutzen oft ein eigenes Repertoire von Handzeichen, die auch viele Fans gerne benutzen. Eminem arbeitet beim Rappen gerne mit einem im 90 Grad Winkel angewinkelten Unterarm, während die Hand wie eine Art Pistole geformt ist oder den Zeigefinger wie zum Zeigen ausstreckt.
  5. Vom Rapper Jay-Z kennen Sie vielleicht das mit beiden Händen nach vorne gezeigte „Magische Dreieck“, um das sich zahlreiche Mythen ranken.
Teilen: