Alle Kategorien
Suche

Hinduismus - Einführung

Der Hinduismus ist mit 900 Millionen Gläubigen eine der größten Weltreligionen und hat seinen Ursprung in Indien. Er darf nicht als einheitliche Religion verstanden werden, da es innerhalb des Hinduismus verschiedene Glaubensrichtungen, Schriften und Götter gibt.

Der Hinduismus ist eine äußerst interessante aber auch komplizierte Weltreligion.
Der Hinduismus ist eine äußerst interessante aber auch komplizierte Weltreligion.

Hinduistische Richtungen und Götter

  • Im Hinduismus gibt es drei wichtige Glaubensrichtungen mit jeweils unterschiedlichen zugehörigen Gottheiten.
  • Der Vishnuismus sieht Vishnu als seinen höchsten Gott und Schöpfer an. Vishnu befindet sich nach jener Auffassungen in verschiedenen sogenannten Inkarnationen auf der Erde wieder und greift bei drohender Gefahr schützend ein.
  • Der Shivaismus glaubt an Shiva, welcher mächtiger als alle anderen Götter ist. Er hat die Menschheit erschaffen und zerstört in gleichbleibenden Abständen die Welt, um sie anschließend neu zu erschaffen.
  • Der Shaktismus beinhaltet einen weiblichen Gott, genannt Shakti. Sie wird ebenfalls dafür verehrt, dass sie die Schöpferkraft in sich birgt.

Wiedergeburt

  • Nach dem Verständnis des Hinduismus durchgehen Menschen, Tiere aber auch Götter einen permanenten Kreislauf der Wiedergeburt.
  • Innerhalb eines Lebens sammelt jedes Geschöpf Karma, welches positiv oder negativ ausfallen kann. Ziel eines Hinduisten ist es, den Kreislauf der Wiedergeburt zu durchbrechen, um die Erlösung zu finden.

Kastensystem im Hinduismus

  • Das Kastensystem im Hinduismus hat Einfluss auf sämtliche gesellschaftliche und soziale Aspekte im Leben eines Hinduisten.
  • Man unterscheidet grundsätzlich vier Kasten. Innerhalb der angesehensten Kaste befinden sich Priester, wohingegen in der untersten Kaste sich Menschen wie Handwerker wiederfinden.
  • Diesem System wurde später eine zusätzliche fünfte Kaste hinzugefügt. Dies ist die Kaste der Unberührbaren. Ihr Leben ist geprägt durch niedere Arbeiten wie Putzen oder Kehren.
  • Ein Kastenwechsel kann nur durch die bereits beschriebene Wiedergeburt erlangt werden.
Teilen: