Was Sie benötigen:
  • Für 5 Personen:
  • 500 g Magerquark
  • 250 g Schlagsahne
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 200 g Baiser
  • 6 Schokoküsse
  • 400 g gefrorene Himbeeren
  • 1 EL Zucker

Süsse Versuchung mit dem Baiser-Himbeertraum

  1. Um den Himbeertraum mit Baiser herstellen zu können, müssen Sie zuerst die Sahne steif schlagen. Nehmen Sie dazu bitte den Handmixer zur Hand. Zur Überprüfung können Sie die Schüssel mit der Sahne einfach umdrehen. Wenn nichts herunterläuft, ist die Sahne steif.
  2. Geben Sie in eine andere Schüssel nun den Quark, Vanillezucker sowie den normalen Zucker hinein. Anschließend lösen Sie den Boden von den Schokoküssen und geben diesen in die bereits gefüllte Schüssel.
  3. Verrühren Sie jetzt die Schokoküsse-Böden mit dem Quark, Vanillezucker und Zucker. Sie sind dem leckeren Himbeertraum mit Baiser schon sehr nah.
  4. Heben Sie nun behutsam die bereits steif geschlagene Schlagsahne unter die Quarkmasse. Nehmen Sie dazu einen großen Esslöffel und geben Sie die Sahne portionsweise in die Masse. Mit dem Löffel rühren Sie nun nicht, sondern heben das Ganze. Stellen Sie sich einfach vor, ein Haus zu bauen, denn die Ziegelsteine kommen ja auch übereinander.
  5. Zerbröseln Sie jetzt in einer weiteren, jedoch kleineren Schüssel das Baiser. Je nach Wunsch kann dies grob oder fein zerstückelt werden.
  6. Sie können Ihren Himbeertraum mit Baiser nun anrichten. Dazu schichten Sie bitte jeweils ein Drittel der Quarkmasse, des Baisers sowie der gefrorenen Himbeeren in eine kleine Schüssel oder Dessertgläser. Fahren Sie damit fort, bis die Zutaten aufgebraucht sind.
  7. Eventuell übrig bleibende Himbeeren können Sie hübsch als Garnitur auf Ihrem Baiser-Himbeertraum anrichten. Stellen Sie die Schüsseln/Dessertgläser nun bitte für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank. Wenn Sie größere Gläser oder Schüsseln verwenden möchten, sollte der Kühlschrankaufenthalt Ihres Himbeertraums dementsprechend verlängert werden.

Im besten Fall sind die Himbeeren beim Verzehr noch gefroren. Guten Appetit!