Alle Kategorien
Suche

Hilfe bei Migräne - Akupressur richtig anwenden

Gegen Migräne gibt es inzwischen eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Behandlung. Die pharmazeutischen Maßnahmen außenvorgelassen, handelt es sich bei der alternativen Hilfe um verschiedene Formen der Entspannung, Beruhigung und Schmerzlinderung. Die Akupressur stellt hier eine geeignete Hilfe bei Migräne dar, da sie diese drei Aspekte miteinander kombiniert. Darüber hinaus werden bei der Akupressur keine weiteren Hilfsmittel verwendet außer den eigenen Fingern. Dies ist vor allem praktisch, wenn unterwegs die Migräne ausbricht.

Akupressur kann eine gute Hilfe bei Migräne sein.
Akupressur kann eine gute Hilfe bei Migräne sein.

Hilfe bei Migräne durch die Stimulation der Vitalpunkte

  • Einige Spezialpunkte in der Akupressur liegen direkt über den Augenbrauen. Sie werden vor allem bei Kopfschmerzen, also auch bei Migräne, stimuliert. Üben Sie einen gleichmäßigen kreisenden Druck im Uhrzeigersinn auf die Punkte aus. Tun Sie dies maximal drei Minuten.
  • Bei den Spezialpunkten handelt es sich um insgesamt acht Punkte, die oberhalb der Augenbrauen zu finden sind. Massieren Sie also die Zone des oberen Randes der Augenbrauen.
  • Schnelle Hilfe bei Migräne verspricht ein Punkt, der sich einen Querfinger oberhalb der Augenbrauen befindet. Auch dieser sollte drei Minuten lang massiert werden.
  • Der Punkt „Göttlicher Gleichmut“ befindet sich auf der Außenseite des Beines. Er ist vier Querfinger unterhalb der äußeren Kniegelenkgrube zu finden. Dieser wirkt sich positiv auf die Psyche aus und sollte fünf Minuten kräftig massiert werden.
  • Bei Spannungskopfschmerzen und Migräne ist ein weiterer Punkt am Kopf zu empfehlen. Am Ende der Augenbrauen findet man eine leichte Vertiefung. Hierin befindet sich ein Punkt, der Hilfe bei Migräne leisten kann. Massieren Sie die Stelle mit dem Zeigefinger. Führen Sie die Massage rechts und links parallel aus.
  • Der Punkt „Dickdarm 4“ ist ein Punkt, der in der traditionellen chinesischen Medizin sehr oft stimuliert wird. Er wirkt beruhigend und schmerzlindernd. Den Punkt finden Sie, wenn Sie den Daumen an den Zeigefinger legen, es bildet sich ein kleiner Hügel. Legen Sie dann Ihren anderen Zeigefinger auf die höchste Stelle des Hügels und entspannen Sie die Hand. Massieren Sie nun den Punkt 3 Minuten lang.
  • An der Fußsohle kann ebenfalls die Akupressur als Hilfe gegen Migräne angewendet werden. Massieren Sie den Punkt in der Einbuchtung zwischen den Gelenkballen von Groß- und Kleinzehen im Übergang zum Mittelfuß.
  • Dauern die Kopfschmerzen an, suchen Sie unbedingt einen Arzt auf.
  • Kommen zu den Kopfschmerzen weitere Symptome dazu, gehen Sie umgehend zum Arzt.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.