Was Sie benötigen:
  • weiße Theaterschminke
  • Schminkstift, rot und schwarz
  • Lippenstift, rot
  • Glitzer, silber
  • Schmucksteine, silber und hellblau
  • Wimperntusche, schwarz
  • Babypuder

Unter allen Hexengesichtern ist das Gesicht einer weißen Magierin wohl das bezauberndste. Geheimnisvolle Mystik und reine Eleganz zeichnen das Gesicht dieser Hexe aus. Wie das Schminken eines solchen Gesichtes gelingt, wird hier erklärt.

Hexengesichter - so werden Sie zur weißen Magierin

  1. Zunächst ist die Vorbereitung wichtig. Reinigen Sie Ihr Gesicht gründlich und tragen Sie dann eine gute Feuchtigkeitscreme auf. 
  2. Mit einem feuchten Kosmetikschwamm tragen Sie jetzt auf das gesamte Gesicht und auf den Hals weiße Theaterschminke auf. Wie intensiv das Weiß sein soll, können Sie ganz nach eigenem Geschmack entscheiden.
  3. Lassen Sie die Schminke ein wenig trocknen und pudern Sie Ihr Gesicht und den Hals dann ein wenig mit Babypuder ab. 
  4. Jetzt nehmen Sie den roten Schminkstift, tragen die Farbe am unteren Lidrand auf und verwischen sie mit den Fingern leicht zur Wange hin. Wenn Ihnen diese Augenbetonung stark genug ist, pudern Sie das Auge noch einmal mit Babypuder ab.

Magiergesicht zu Ende schminken - so geht es weiter

  1. Auf das obere Lid malen Sie einen kräftigen schwarzen Lidstrich.
  2. Oberhalb des Lidstrichs wird auf das gesamte Lid bis unter die Brauen silberfarbenen Glitzer aufgetragen. Meist liegt dem Glitzerstaub ein spezieller Kleber bei. Er hält aber auch, wenn Sie das Lid mit ein wenig Feuchtigkeitscreme betupfen und den Silberstaub dann mit dem Finger darauf geben.
  3. Auf die Wangenknochen werden jetzt 3-4 Schmucksteine aufgeklebt. Am schönsten passen zu diesen hellen Hexengesichtern silberne und hellblaue Steine. 
  4. Nun müssen die Wimpern noch schwarz getuscht werden.
  5. Die Lippen werden mit einem leuchtend roten Lippenstift geschminkt, was den mystischen Touch hervorhebt.

Wenn Sie sich so schminken, werden Sie garantiert ein echter Hingucker unter allen Hexengesichtern sein.