Alle Kategorien
Suche

Heuschnupfen im Oktober? - Wissenswertes über den Pollenflug

Viele Allergiker freuen sich auf den Herbst, denn meist kommt endlich wieder Normalität in das Leben zurück und die laufende Nase gehört der Vergangenheit an. Doch was passiert, wenn der Heuschnupfen auch im Oktober noch nicht aufhört und sogar noch einmal aufblüht? Lesen Sie erstaunliche Infos hier nach.

So bekämpfen Sie Heuschnupfen im Oktober.
So bekämpfen Sie Heuschnupfen im Oktober.

Heuschnupfen ist eine sehr unangenehme Sache, die jeden Menschen plötzlich treffen kann. Auch wenn Sie noch nie Probleme mit dem Pollenflug hatten, kann dies plötzlich auftreten. Mittlerweile haben sogar viele Menschen im Oktober noch einmal einen Allergie-Schub.

Pollenflug im Oktober - einige erstaunliche Erkenntnisse

  • Normalerweise wird mit Beginn des Frühlings auch die Zeit des Heuschnupfens eingeläutet. Der Pollenflug beginnt und die tränenden Augen und die laufende Nase eines Allergikers mit dazu.
  • Glaubt man neuesten Erkenntnissen, so ist durch den Klimawandel auch ein Wandel des Pollenflugs entstanden. Viele Gräser und Pflanzen, wie Brennnessel, Spitzwegerich, Gänsefuß und Beifuß können noch einmal kräftig nachblühen und für einen plötzlich auftretenden Heuschnupfen im Oktober sorgen.
  • Auch durch die Abgase und Schafstoffe in der Luft werden viele Pflanzen angegriffen und produzieren vermehrt Pollen und Blütenstaub im Oktober.

Heuschnupfen - so lindern Sie laufende Nasen, Niesen und Co.

  • Sobald Sie merken, dass Sie unter einem Heuschnupfen im Oktober leiden, sollten Sie unbedingt jeden Tag vor dem Schlafen gehen noch einmal duschen, um alle Pollen und Reste von Blütenstaub anzuwaschen.
  • Vermeiden Sie es, bei offenem Fenster zu schlafen, denn der Pollenflug findet überwiegend nachts und in den frühen Morgenstunden statt.
  • Nehmen Sie Augentropfen, die für Allergiker bestimmt sind, diese lindern tränende und juckende Augen.
  • Ebenso sollten Sie Nasenspray und Medikamente gegen den Heuschnupfen nehmen, so können Sie sich etwas Normalität verschaffen.
  • Achten Sie auf eine gesunde Lebensweise und eine gesunde Ernährung, das hilft dem Immunsystem, sich wieder zu regenerieren.

Heuschnupfen im Oktober zu bekommen, ist mehr als störend, denn nichts mindert die Lebensqualität mehr, als permanent Krankheitssymptome zu haben. Doch manchmal kann ein Heuschnupfen auch genauso schnell wieder weg sein, wie er gekommen ist.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.