Was Sie benötigen:
  • 130g Butter oder Margarine (zimmerwarm)
  • 120g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 130g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 Eier
  • 20g Kakao
  • 100g geraspelte Schokolade
  • etwas Milch
  • Für die Füllung:
  • 250g Sahne
  • 1 Päckchen Stracciatella-Creme (z.B. von Dr. Oetker)
  • 30-50g gehobelte Mandeln
  • Mandel- oder Schokoladenlikör
  • Für die Deko:
  • geraspelte Schokolade
  • Kokosraspeln

Mit diesem Rezept zaubern Sie einen Herzkuchen

  1. Fetten Sie eine Herzbackform ein (das Rezept gelingt am schönsten mit einer Form, die einen Durchmesser von 24cm hat) und heizen Sie den Backofen vor.
  2. Rühren Sie die Butter oder Margarine in einer Schüssel geschmeidig. Fügen Sie nach und nach den Zucker und Vanillezucker hinzu und rühren Sie weiter, bis eine gebundene Masse entstanden ist.
  3. Danach jedes Ei einzeln mit höchster Rührgeschwindigkeit unterrühren.
  4. Vermischen Sie das Mehl mit dem Backpulver, sieben Sie es in die Schüssel und rühren Sie es unter die Butter-Zucker-Eier-Mischung.
  5. Abschließend das Kakaopulver zusammen mit etwas Milch und der geraspelten Schokolade auf niedriger Stufe kurz unterrühren.
  6. Füllen Sie den Teig für den Herzkuchen in die Form, streichen Sie ihn glatt und backen Sie ihn im mittleren Bereich des Backofens bei 160 Grad Heißluft ungefähr 40-45 Minuten.
  7. Lassen Sie den fertigen Herzkuchen noch eine Weile in der Form stehen, bevor Sie ihn auf einen Kuchenrost stürzen und ganz erkalten lassen.
  8. Schneiden Sie den erkalteten Herzkuchen einmal in der Mitte durch. Bereiten Sie für die Füllung die Stracciatella-Creme nicht mit Milch, sondern mit 250g Sahne und einem Schuss Mandel- bzw. Schokoladenlikör zu.
  9. Rösten Sie die gehobelten Mandeln ohne Fettzugabe goldbraun an. Heben Sie die angerösteten Mandeln unter die Creme, sofern gewünscht (das Rezept sieht sie vor, aber Sie können sie natürlich auch weglassen).
  10. Streichen Sie die Hälfte der Creme auf den unteren Boden des Herzkuchens. Legen Sie den oberen Boden darauf und drücken Sie ihn leicht an. Verteilen Sie anschließend die restliche Creme-Füllung auf dem oberen Teigboden.
  11. Vermischen Sie eine ausreichende Menge geraspelter Schokolade mit etwas Kokosraspeln und streuen Sie die Mischung auf die Stracciatella-Creme. Stellen Sie den Herzkuchen eine Weile kühl.
  12. Sie können das "herzige" Backwerk alternativ auch mit Tuffs aus Schokoladen-Sahne verzieren (am besten erst kurz vor dem Servieren): Schlagen Sie hierfür 200ml Sahne mit 1 Päckchen Sahnesteif, 20g Kakaopulver sowie einer kleinen Menge Zucker steif. Füllen Sie die Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und spritzen Sie kleine Tupfer auf die Stracciatella-Creme.
  13. Liebe geht bekanntlich durch den Magen: Wenn Sie Ihren „Schwarm“ oder (Ehe-) Partner mit einem Herzkuchen überraschen wollen, bietet es sich an, auf jeden Schokoladen-Sahne-Tupfer zusätzlich ein Miniherz aus weißer Schokolade zu setzen  (erhältlich im Backwarensortiment).