Alle Kategorien
Suche

Herstellerkennzeichnung für Lebensmittel - so entziffern Sie den Code

Herstellerkennzeichnung für Lebensmittel - so entziffern Sie den Code1:57
Video von Bruno Franke1:57

Man steht im Supermarkt, möchte etwas einkaufen und guckt sich die Lebensmittel an. Wenn man eine Lebensmittelpackung genauer anschaut, gibt es bei manchen Produkten Herstellerkennzeichnungen, die auf den ersten Blick einfach nicht zu verstehen sind. Was diese Herstellerkennzeichnungen verraten und was nicht, erfahren Sie in dieser Anleitung.

Was Sie benötigen:

  • Computer
  • Internet
  • Lebensmittel

Auf einer Lebensmittelpackung tummeln sich neben der Zutatenliste, der Nährwerttabelle und der Adresse der Firma noch andere Symbole und Zeichen. Es sind meistens Gütesiegeln, die angeben, durch welches Institut die Lebensmittel kontrolliert wurden oder geben Auskunft über die Anbauweise. Gerade in der heutigen Zeit wird viel Wert auf Bio- oder Ökoprodukte gelegt und dies wird auch auf den Lebensmitteln vermerkt.

Was bedeutet die Herstellerkennzeichnung?

    • Neben den oben genannten Kennzeichnungen gibt es bei den meisten tierischen Lebensmitteln Identitätskennzeichnungen, die Informationen über den Hersteller preisgeben. Viele Betriebe, die Fleisch, Geflügel, Fisch oder Milch verarbeiten, drucken eine solche Herstellerkennzeichnung auf ihre Produkte. 
    • Diese Herstellerkennzeichnung ist ein Oval mit dreimal zwei Buchstaben und drei Zahlen bis fünf Zahlen, ein Beispiel wäre DE, BY, EG und 000. Die Buchstaben und Zahlen sind meistens so angeordnet, dass sich BY und 000 waagerecht und DE und EG senkrecht gegenüberliegen. 
    • Diese Herstellerkennzeichnung besagt, dass der Betrieb nach EU-Richtlinien arbeitet und überwacht wird, jedoch gibt das Kennzeichen keine Auskunft über die Herkunft der Zutaten.
    • Die Buchstaben zu entziffern ist recht leicht. Das "DE" steht für das Herkunftsland, in diesem Fall dann Deutschland. "BY" steht für das Herstellungsbundesland, in dem Beispiel steht "BY" für Bayern. Das "EG" bezeichnet, dass das Produkt aus der Europäischen Union kommt. Je nach dem Herstellungsland kann die Abkürzung für die Europäische Union unterschiedlich sein. 
    • Den Zahlencode zu entziffern, ist schon etwas schwieriger. Das liegt daran, dass die Herstellungskennzeichen in erster Linie für die Behörden zur Überwachung der Betriebe, sind. Ohne Hilfe im Internet können Sie das Kennzeichen nicht entziffern. 
    • Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit stellt eine Datenbank mit den Nummern zur Verfügung. In dieser Datenbank müssen Sie nur die Betriebsart auswählen und dann anhand des Bundeslandes und der Nummer den Herstellungsbetrieb raus suchen. Also mit ein bisschen Suchen erhalten Sie Informationen über das Herstellungsland, -bundesland und -betrieb.    

    Verwandte Artikel

    Redaktionstipp: Hilfreiche Videos