Alle Kategorien
Suche

Herr der Ringe - Auto im Hintergrund?

Das Filmepos Herr der Ringe ist ein fantastisch gemachter Film, allerdings auch hier gibt es kleine Fehler, die nicht immer sofort auffallen. In dem Film ist einmal ein Auto im Hintergrund.

In Filmen gibt es mehr Fehler, als man denkt.
In Filmen gibt es mehr Fehler, als man denkt.

Der Herr der Ringe - das Epos fasziniert seit Generationen

  • Der Herr der Ringe ist eine Film-Trilogie, basierend auf den Büchern "Die Gefährten", "Die zwei Türme" und "Die Rückkehr des Königs". Der Film spielt in einer Welt, in der eigentlich kein Auto im Hintergrund auftauchen sollte. Es geht um einen normalen, eher ängstlichen Hobbit, der den Schatz der Begierde vernichten muss. Dieses Unterfangen ist jedoch sehr schwer, denn zum einen will jeder das Schmuckstück haben und zum anderen darf dieser nicht selbst der Versuchung erliegen, die der Schatz ausübt.
  • Im Herr der Ringe Epos geht es dennoch um große Freundschaft, Treue und auch Kriege und Leid. Zum Schluss siegt das Gute dennoch, aber nur durch den Zusammenhalt verschiedener Rassen und auch nicht ohne schmerzliche Verluste. Das Werk ist als Buchversion faszinierend, der Film greift das Thema gut auf, auch wenn hier natürlich Fehler, wie ein Auto im Hintergrund passieren können, was im Buch natürlich ausgeschlossen ist. Das Fahrzeug taucht bei "Die Gefährten" auf, als Frodo und Sam das Auenland verlassen. Das ist auf der DVD wegretuschiert worden, dort ist eine kleine Wolke, in der Kinoversion ist es dagegen noch zu sehen.

Auto im Hintergrund - so entdecken Sie Filmfehler

Der Herr der Ringe und das Auto im Hintergrund sind jedoch bei weitem nicht die einzigen Fehler in der Filmwelt, denn am Set kann schon mal etwas schiefgehen, was man erst im Nachhinein bemerkt.

  • Es gibt Communities, die sich mit diesen Filmfehlern beschäftigen, bzw. sie aufdecken und dokumentieren. Das Auto im Hintergrund beim Herr-der-Ringe-Dreh ist vergleichbar mit der Armbanduhr eines Soldaten beim "Gladiator" oder dem Adidas-Schildchen, dass man beim "Fluch der Karibik" bei Jack Sparrows Piratenkopftuch sehen kann. Hier stellt sich natürlich auch die Frage, inwieweit das Schleichwerbung sein könnte. Lukrativ ist das allemal, denn in Betracht dessen wie viele Menschen diese Filme ansehen und sich mit den Personen identifizieren, kann das eine super Werbung sein.
  • In einigen Filmen kommen auch Requisiten vor, die es zu der Zeit, in der der Film spielt, noch gar nicht gab. In den 30er Jahren gab es noch keine Kugelschreiber, dennoch taucht einer auf in der Mafia-Saga mit Robert de Niro.
  • In vielen Actionstreifen ist es auch so, dass ein Fahrzeug mit einem Außenspiegel plötzlich wieder zwei hat oder die Personen eine Szene weiter was anderes anhaben, wobei man sich fragt, wie sie das mitten im höchsten Getümmel geschafft haben, sich umzuziehen.
  • Wer einen Film mal im Detail betrachtet wird, feststellen, dass das Suchen nach solchen Fehlern sehr amüsant sein kann. Sie werden nur gut aufpassen müssen, denn meist achtet man natürlich voller Spannung auf den Hauptplot und erwartet in "Troja" nicht, dass ganz klein im Kampfgeschehen ein Cowboy durchs Bild rennt.

Machen Sie sich den Spaß und sehen Sie sich Filme, die Sie schon gut genug kennen, mal unter diesen Gesichtspunkten an und finden Sie Filmbugs.

Teilen: