Alle Kategorien
Suche

Herpespflaster anwenden - so gelingt es

Wenn es an der Lippe kribbelt und brennt, steht für die meisten Betroffenen fest: Herpesbläschen sind im Anmarsch. Seit einiger Zeit sind auf dem Markt Herpespflaster erhältlich, die gegen die lästigen und schmerzhaften Blasen helfen sollen. Bei der Anwendung sollte man einige Punkte beachten.

Lippenstift bei Herpes - mit Herpespflaster möglich.
Lippenstift bei Herpes - mit Herpespflaster möglich.

Wirkung der Herpespflaster

  • Leiden Sie unter Herpes, können Ihnen Herpespflaster bei der Wundheilung helfen. Sie sollten aber keine Wunder von solchen Pflastern erwarten.
  • Herpes wird durch Viren ausgelöst, die sich oft an Nervenenden aufhalten und unbemerkt über einen langen Zeitraum still vorhanden sind. Aufgrund von bestimmten Auslösern werden diese Viren aktiviert und lösen Herpesbläschen aus.
  • Ein Herpespflaster wird Ihnen nicht helfen können, die Viren endgültig zu bekämpfen. Diese Pflaster wurden entwickelt, um die Wundheilung zu beschleunigen und so die Bläschen schneller verschwinden zu lassen.
  • Tragen Sie Herpespflaster, entsteht unter dem Pflaster ein feuchtes Milieu. Dies ist besonders gut geeignet, um die Bildung von Schorf zu lindern. Auch die Bläschen sollen sich so schneller zurückbilden.
  • Dadurch, dass sich bei Ihnen weniger Schorf bildet, werden die Schmerzen gelindert, die entstehen, wenn der Schorf beim Lachen oder Essen aufreißt.
  • Ein weiterer Vorteil der Pflaster ist, dass die wunden Stellen abgedeckt sind und nicht mehr so ins Auge fallen, wie zuvor.

Anwendung der unsichtbaren Helfer

Herpespflaster erhalten Sie von verschiedenen Herstellern. Lesen Sie sich auf jeden Fall die Packungsbeilage durch, da Abweichungen bestehen können.

  1. Waschen Sie sich vor der Anwendung die Hände, um Verunreinigungen der Wunde zu vermeiden.
  2. Ihre Herpesbläschen sollten sauber und gereinigt sein. Auf eingecremter Haut klebt das Pflaster nicht.
  3. Kleben Sie das Herpespflaster direkt auf die Wunde. Je nach Hersteller ist ein Applikator vorhanden, sodass Sie mit Ihren Fingern nicht in Kontakt mit der Wunde kommen.
  4. Fixieren Sie das Herpespflaster dann auf der Haut, sodass es nicht verrutscht.
  5. Das Pflaster tragen Sie nun für die nächsten acht bis zehn Stunden. Sobald es beginnt, sich abzulösen, tauschen Sie es gegen ein Neues aus.
  6. Hersteller empfehlen, die Herpesbläschen so rund um die Uhr zu bedecken, bis sie verheilt sind. So würden alle Stadien der Krankheit durch die Pflaster behandelt.

Als Frau können Sie sogar Lippenstift oder Make-up auf dem Pflaster auftragen und so trotz Herpes gepflegte Lippen vorzeigen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.