Alle Kategorien
Suche

Herpes: Schmerzen lindern - so geht's

Lippenherpes, kurz Herpes genannt, wird durch eine Infektion mit dem Herpes-simplex-Virus Typ 1 ausgelöst. Einmal infiziert, können immer wieder Infektschübe auftreten, die zu den typischen Bläschen an der Lippe führen und auch Schmerzen verursachen. Lesen Sie hier, was Sie gegen die Schmerzen unternehmen können.

Herpes kann hartnäckige Schmerzen verursachen.
Herpes kann hartnäckige Schmerzen verursachen.

Was Sie benötigen:

  • Virostatikum in Cremeform
  • melissenhaltige Lippencreme
  • ZInksalbe
  • entzündungshemmendes Schmerzmittel

Bei Herpes Schmerzintensität und Schmerzdauer reduzieren

Noch bevor das erste Bläschen sichtbar wird, kündigt sich der Lippenherpes mit Kribbeln, Jucken und Stechen an. Die Grundvoraussetzung für die Schmerzbekämpfung ist rasches Handeln:

  1. Bei den ersten Symptomen sollten Sie sofort ein sog. Virostatikum auftragen, d. h. ein Medikament in Cremeform, das die Vermehrung des Virus vor Ort verhindert und das Sie als Herpes-Betroffene/r immer zu Hause, am Arbeitsplatz und in der Reiseapotheke bereithalten sollten. Zur Linderung Ihrer Schmerzen bei häufig wiederkehrendem Lippenherpes stehen u. a. rezeptfrei in der Apotheke erhältliche Cremes mit den Wirkstoffen Aciclovirum (Zovirax® Creme), Penciclovirum (Vectavir® Creme) und Docosanol (Erazaban® Creme) zur Verfügung.
  2. Als Alternative können Sie auch die rezeptpflichtige Triapten® Antiviralcreme benutzen.
  3. Wenn Sie lieber auf naturheilkundliche Arzneimittel zurückgreifen wollen, probieren Sie melissenhaltige Lippencremes aus, deren Effizienz vergleichbar mit aciclovirhaltigen Präparaten sein soll. Beispiel: Lomaherpan® Creme.
  4. Mit Zinksalben können Sie die Heilphase und damit die Schmerzdauer reduzieren.
  5. Schmerzlindernd wirken auch Eiswürfel, die Sie jedoch nur kurz und mit längeren Pausen an die schmerzende Stelle halten sollten, damit Haut und Lippenschleimhaut keinen Schaden nehmen.
  6. Sollten die Lokaltherapeutika nur zu einer unbefriedigenden Schmerzlinderung führen, können Sie natürlich auch ein Schmerzmittel einnehmen, praktischerweise eins, dass auch eine entzündungshemmende Wirkung hat. Beispiel: Aspirin® Tabletten, Paracetamol 500 mg Tabletten, Ibu 400 Tabletten.

Kündigt sich der Herpes an, können Sie durch rechtzeitiges Handeln Schmerzen lindern. Dazu sollten Sie in erster Linie gut wirksame, virushemmende Cremes immer bereithalten.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.