Alle Kategorien
Suche

Herpes auf der Wange - was tun?

Herpes auf der Wange? Nichts für schwache Nerven. Durch Unwissenheit kann es passieren, dass Herpes eventuell eskaliert. Achten Sie auf ein paar Dinge.

Herpes ist nicht zum Lachen.
Herpes ist nicht zum Lachen. © S. Hofschlaeger / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Arzt

Der Weg zum Herpes

Wenn Sie Herpes auf der Wange nicht behandeln, kann es durchaus sein, dass weitere Felder im Gesicht befallen werden.

  • Manche Menschen sind unwissend und meinen, Herpes käme von der Hitze und die UV-Strahlen lösen die Bläschen aus. Manche meinen sogar, dass die Hitze Herpes auslöschen könnte.
  • Sie liegen bei diesen Aussagen nicht richtig: Übertragen wird Herpes von Küssen oder beispielsweise durch unsaubere Gläser.
  • Herpes verheilt recht gut und schnell. Nach wenigen Tagen sind die Bläschen auch auf der Wange verschwunden. Da ist ein wenig Geduld angesagt.
  • Falls Ihr Abwehrsystem allerdings geschwächt ist, können Sie sich nicht nur schnell Herpes einfangen, sondern es kann auch ein bisschen dauern, bis es verschwunden ist.

Ein Bläschen auf der Wange

  • Kündigt sich ein Brennen und Kribbeln auf der Wange an, kann eine Herpescreme Schlimmeres verhindern. Diese bekommen Sie in der Apotheke oder von Ihrem Arzt.
  • Je früher Sie anfangen, sich den Pusteln zu nähern, desto schneller kann das Bläschen abheilen. Die Gefahr, dass es sich ausbreitet, besteht dann ebenfalls nicht.
  • Berühren Sie die Stelle auf der Wange nie mit den Händen, sondern tragen Sie die Creme mit einem Wattestäbchen auf. Waschen Sie am besten Ihre Hände vorher gründlich.
  • Benutzen Sie auf jeden Fall ein eigenes Handtuch und küssen Sie auch nicht - so lange, bis das Virus bekämpft ist.
  • Wenn Sie Gläser oder Geschirr benutzt haben, spülen Sie es sorgfältig ab, auch das Besteck.
  • Hausmittel helfen in der Regel nicht. Experten raten davon ab, diese zu benutzen. Gehen Sie am besten zum Arzt, wenn Sie unsicher sind.
  • Stechen Sie das Bläschen nicht auf, da sich sonst eine Entzündung bilden kann. Die Flüssigkeit, die herausläuft, enthält eine Menge Viren. Sobald die Flüssigkeit noch andere Areale erreicht, kann Herpes eskalieren und die Haut überschwemmen.
  • Das Abheilen dauert auch zudem länger und es können noch weitere Keime in die offene Wunde eindringen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.