Alle Kategorien
Suche

Herbstkranz basteln - Anleitung

Herbstkranz basteln - Anleitung3:10
Video von Brigitte Aehnelt3:10

Im Herbst werden die Tage zunehmend kürzer und kälter, die Bäume schütteln ihre bunten Blätter ab, Eicheln und Kastanien werden reif. Und während die Natur noch einmal ihre ganze Pracht zeigt, verkriecht man sich meist fröstelnd ins warme Wohnzimmer. Auf den bunten Herbst verzichten müssen Sie aber trotzdem nicht: Kastanien, Hagebutten, Blätter in allen Farben und Formen, die Natur bietet reichlich Material zum Basteln farbenfroher Deko. Besonders festlich ist z.B. ein selbstgemachter Herbstkranz.

Was Sie benötigen:

  • Stroh-Kranz
  • Sack bunter Herbstblätter
  • 100 cm langes, breites Band (in einer herbstlichen Farbe)
  • Hagebutten
  • Stecknadeln
  • Kastanienigel
  • Kastanien
  • Eicheln
  • 1 Orange
Bild 0

So gelingt ein farbenfroher Herbstkranz

  1. Kaufen Sie sich in einem Bastelladen einen leeren Strohkranz. Dieser wird die Basis für Ihren Herbstkranz.Bevor Sie aber mit dem Basteln loslegen, sollten Sie sich noch etwas Zeit nehmen, einen ausgediegenen Herbstspaziergang zu machen. Gehen Sie hinaus ins Grüne und suchen Sie nach Dingen, die Sie zum Basteln verwenden können: Maronen, Kastanienigel, Hagebutten, Eicheln, bunte Blätter aller Größen und Formen, kleine Äste, Tannenzapfen usw.
  2. Wieder zu Hause angekommen, sortieren Sie Ihr Material und können dann auch schon mit der Bastelarbeit beginnen.
  3. Nehmen Sie den Strohkranz zur Hand. Dann legen Sie ein Bündel von den aufgesammelten Herbstblättern in die Hand (so, dass deren Stiele alle in eine Richtung zeigen) und binden dieses mit etwas Draht um den Kranz. Achten Sie darauf, dass Sie den Draht nur am Stiel der Blätter anbringen und schneiden Sie ihn noch nicht ab.
  4. Dann nehmen Sie ein zweites solches Bündel Blätter in die Hand und befestigen es so wie das erste am Kranz. Wichtig dabei ist, dass Sie immer in die eine Richtung binden, d.h. die Blätter eines Bündels überlappen die Stiele des vorherigen – so bleibt der Draht, mit dem Sie die Blätter befestigen, unsichtbar.
  5. Fahren Sie nun so weiter fort, bis Sie am Ende des Kranzes angekommen sind (der Strohkranz sollte an keiner Stelle mehr sichtbar sein). Sobald Sie das letzte Bündel mit Draht umwickelt haben, schneiden Sie diesen ab und stecken ihn an der Unterseite des Kranzes fest – die Grundlage für Ihren Herbstkranz steht nun.
  6. Der Herbst liefert Ihnen eine Menge Bastelmaterial, dass Sie nur noch in der Natur …

  7. Bevor Sie nun weitermachen, schneiden Sie eine Orange in dünne Scheiben, legen sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und schieben sie zum Trocknen ca. 20 Minuten bei 200 Grad in den Ofen.
  8. Während die Orange trocknet, können Sie mit der Dekoration des Herbstkranzes weitermachen. Binden Sie zuerst das breite Band einmal um den Kranz herum und knoten es dann zu einer Masche. In die Mitte dieser stecken Sie mit einer Stecknadel eine Hagebutte fest.
  9. Die getrockneten Orangenscheiben können Sie nun ebenfalls mit kleinen Nadeln am Kranz befestigen. Kastanienigel, Maronen oder Eicheln können Sie dann nach eigenem Gusto noch hinzufügen.
  10. Wenn Sie mit der Bastelarbeit fertig sind, stellen Sie den Herbstkranz am besten auf einen großen Glasteller. Besonders schön wirkt der Herbstkranz, wenn man in die Mitte eine weiße Kerze stellt.
Bild 2
Bild 2
Bild 2
Bild 2

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos