Alle Kategorien
Suche

Herbst-Müdigkeit - so können Sie sich wieder wach und frisch fühlen

Herbst-Müdigkeit - so können Sie sich wieder wach und frisch fühlen2:21
Video von Heike Kadereit2:21

Nach einem warmen Sommer trifft viele Menschen eine unangenehme Herbst-Müdigkeit. Diese sollte Sie nicht zu sehr beunruhigen, denn sie kann mit ein paar Tipps gemindert werden.

Im Herbst ändern sich die Lichtverhältnisse

Wenn Sie von einer starken Herbst-Müdigkeit geplagt sein sollten, kann es hierfür verschiedene Gründe geben.

  • Ein häufiger Grund für Herbst-Müdigkeit ist die Veränderung der täglichen Sonnenstunden. Die Tage werden kürzer und es bleibt länger dunkel. Dies führt dazu, dass das körpereigene Hormon Melatonin, welches Ihren täglichen Tagesrhythmus steuert, in hohen Mengen verfügbar ist. 
  • Da Melatonin sonst nur nachts ausgeschüttet wird, kann dies eine hohe Müdigkeit tagsüber bedingen. Ihre Wahrnehmung, dass Sie im Herbst öfter schlapp und müde sind, ist demnach also keine Einbildung, sondern lässt sich oft hormonell erklären.
  • Um dem entgegenzuwirken, kann es hilfreich sein, sich jedem Morgen für einige Zeit vor eine Tageslichtlampe zu setzen. So kann die Melatoninproduktion gesenkt werden und Sie fühlen sich wieder wach und frisch. 

Müdigkeit auf natürliche Weise bekämpfen

Eine starke Herbst-Müdigkeit lässt sich auch noch auf anderen Wegen reduzieren:

  • Achten Sie auf einen klar definierten Tag-Nacht-Rhythmus. Versuchen Sie jeden Tag zur gleichen Zeit in das Bett zu gehen und zum gleichen Zeitpunkt aufzustehen. Dies gilt leider auch am Wochenende und führt dazu, dass sich der Körper eher wieder gesund und frisch fühlt.
  • Bringen Sie morgens Ihren Kreislauf mit Wechselduschen in Schwung. Hierzu wechseln Sie beim Duschvorgang einfach einige Male zwischen warmem und kaltem Wasser ab. 
  • Darüber hinaus sind Sport und ausgewogene Ernährung besonders in dieser Zeit sehr wichtig, um aus der Erschöpfung herauszukommen. Auch wenn Sie sich zu schlapp fühlen, versuchen Sie sich für mindestens dreimal in der Woche für mindestens 30 Minuten zu bewegen (am besten draußen). 
  • Bei der Ernährung sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihre Snacks und Desserts durch leckere Obst- und Gemüsevariationen austauschen, um den Körper mit ausreichenden Nährstoffen zu versorgen. 
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos