Alle Kategorien
Suche

Hemd zusammenlegen - so geht's richtig

Hemd zusammenlegen - so geht´s richtig1:08
Video von Bruno Franke1:08

Wenn Sie nicht ausreichend Platz haben, Herrenhemden auf Kleiderbügeln im Schrank aufzubewahren, sollten Sie sie platzsparend zusammenlegen und trotzdem allzu viele Knitterfalten vermeiden.

Was Sie benötigen:

  • Etwas Geschick und Zeit zum Üben

Gebügelte Hemden zusammen zu legen, schafft Platz im Kleiderschrank und Reisekoffer, ohne dass allzu viele hässliche Falten oder Knicke entstehen. Auch Damenblusen lassen sich auf die gleiche Art platzsparend unterbringen.

So legen Sie ein Hemd zusammen

  1. Knöpfen Sie das Hemd zu, vor allem am Kragen, damit dort keine Knicke entstehen.
  2. Nun legen Sie das Hemd mit der Knopfleiste nach unten auf das Bügelbrett oder einen ausreichend großen Tisch.
  3. Ärmel nach außen ausbreiten.
  4. Zunächst falten Sie der Länge nach beide Hemdseiten inklusive Ärmel nach innen, so dass der gefaltete Teil knapp die Hälfte des Hemdkörpers ausmacht. Wenn die beiden eingefalteten Teile etwas überlappen, ist das nicht schlimm. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie symmetrisch arbeiten.
  5. Die Ärmel nach innen schlagen und glatt auf die umgeschlagenen Hemdseiten legen. Alternativ können Sie die beiden Ärmel auch überkreuzt quer auf die eingeschlagenen Seiten legen.
  6. Jetzt das Hemd am unteren Rand ergreifen und diesen knapp unterhalb des Kragens ablegen, also das Hemd von unten einklappen.
  7. Drehen Sie das gefaltete Hemd nun mit der Knopfleiste nach oben, streichen Sie es glatt und richten Sie vor allen Dingen den Kragen, da dieser sonst Knitterecken bekommt, wenn Sie einen Hemdenstapel bilden. 
  8. Wenn Sie das Hemd noch kleiner zusammenlegen wollen, können Sie bei Punkt 6. das Hemd beim Zusammenschlagen auch dritteln. Diese Alternative sollte jedoch nur der Notfall, zum Beispiel für das Kofferpacken, sein.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos