Alle Kategorien
Suche

Helle Jeansjacke dunkelblau färben - so geht's

Mal passt Hellblau besser zu der aktuellen Lieblingskleidung, mal Dunkelblau. Sollte sich der dunklere Ton durchsetzen, wird es Zeit, Ihre Jeansjacke zu färben. Eine neue Jacke zu kaufen, muss ja nicht gleich sein. Außerdem geht es ja vermutlich um eines Ihrer Lieblingsstücke. Wäsche zu färben, ist ganz einfach.

Jeansstoff lässt sich wunderbar färben
Jeansstoff lässt sich wunderbar färben

Was Sie benötigen:

  • Waschmaschine oder Eimer
  • dunkelblaue Textilfarbe
  • Salz
  • beim Färben im Eimer:
  • 1 Paar Gummihandschuhe

So färben Sie helle Sachen in der Waschmaschine

Grundsätzlich lassen sich nur Baumwolle, Leinen und Viskose färben. Synthetische Stoffe wie Polyester, Polyacryl und Polyamid nehmen dagegen die Farbe nicht an. Auch Nähte aus diesen Materialien behalten ihre ursprüngliche Farbe. Wolle und Seide sind ebenfalls nicht geeignet zum Einfärben.

  1. Die zu färbende Wäsche muss sauber sein, darf also keine Flecken haben, und sollte leicht feucht sein.
  2. Legen Sie das gute Stück, hier die Jeansjacke, in die Trommel der Waschmaschine. Wenn Sie noch mehr Sachen einfärben wollen, legen Sie diese mit hinein. Beachten Sie jedoch die Höchstmenge der verschiedenen Stoffarten. Eine Tabelle finden Sie auf der Verpackung des Färbemittels. Generell gilt: Je mehr Wäsche Sie mit einer Packung färben, desto heller wird das Ergebnis.
  3. Schneiden Sie nun die Tüte mit dem Färbemittel auf und stellen es mitsamt der Tüte auf die Wäsche.
  4. Kippen Sie 500 Gramm Färbesalz oder Speisesalz (das geht genauso) in die Trommel.
  5. Starten Sie den Färbevorgang wie einen normalen Waschgang bei 30 Grad, wenn das Wäschestück nicht mehr verträgt; wenn es mit 40 Grad und mehr gewaschen werden kann, wählen Sie 40 Grad. Verwenden Sie keinen Weichspüler oder sonstige Zusätze.
  6. Wenn die Maschine fertig ist, entnehmen Sie die Wäsche und freuen sich hoffentlich über das Ergebnis.

So funktioniert das Färben der Jeansjacke im Eimer

  1. Ziehen Sie Gummihandschuhe an, damit Sie nicht Ihre Hände und Nägel gleich mitfärben.
  2. Füllen Sie Wasser mit einer Temperatur von ca. 30 bis 40 Grad in den Eimer oder die Schüssel.
  3. Legen Sie die saubere Jeansjacke hinein und tränken sie gut mit Wasser.
  4. Geben Sie eine halbe Packung der Textilfarbe sowie 250 Gramm Salz dazu.
  5. Wenden Sie die Jacke mehrmals während des Färbevorgangs, der in etwa eine Stunde dauert.
  6. Spülen Sie die Jacke gut aus und waschen sie ganz normal in der Waschmaschine.
  7. Trocknen Sie das gute Stück.

Das definitive Ergebnis des Färbens sehen Sie erst, wenn die Jeansjacke trocken ist. Das helle Blau sollte sich in ein dunkleres Blau gewandelt haben. Gefärbte Wäschestücke sollten Sie die ersten Male extra oder mit gleichfarbigen Sachen waschen, da möglicherweise noch überschüssige Farbe ausgeht.

Teilen: