Alle Kategorien
Suche

Heizungsventil defekt - so tauschen Sie es aus

Nachdem Sie festgestellt haben, dass Ihr Heizungsventil defekt ist, müssen Sie nicht sofort einen Klempner rufen. Mit ein wenig Erfahrung im Umgang mit Schraubenschlüsseln können Sie ein solches Heizungsventil schnell selber wechseln.

Wechseln Sie das Heizungsventil an Ihrem Heizkörper.
Wechseln Sie das Heizungsventil an Ihrem Heizkörper.

Was Sie benötigen:

  • Schraubenschlüssel
  • Dichtband
  • Heizungsventil

So entfernen Sie Ihr Heizungsventil

Ein Heizungsventil sitzt bei handelsüblichen Heizungen meistens zwischen Heizkörper und Heizungsrohr. Am Heizungsventil sind fast immer die Temperaturregler befestigt. Ein solches Heizungsventil sollten Sie eigentlich in jedem Baumarkt für kleines Geld käuflich erwerben können.

  • Bevor Sie das Heizungsventil selbst abbauen, sollten Sie zuerst einmal den Temperaturregler abbauen. Zu diesem Zweck nehmen Sie sich einen Schraubendreher und lösen die Schraube, mit deren Hilfe die Schelle des Temperaturreglers am Heizungsventil befestigt ist.
  • Nachdem Sie den Temperaturregler abgebaut haben, sollten Sie Ihre Heizungsanlage abschalten und einen Putzeimer und ein paar Putzlappen unter das Heizungsventil aufstellen oder hinlegen. Wenn sich Ihre Heizung so weit abgekühlt hat, dass Sie davon ausgehen können, nicht mehr so viel Wasserdruck in der Leitung zu haben, können Sie mit zwei verschiedengroßen Schraubenschlüsseln die Schrauben am Heizungsventil lösen.
  • Gehen Sie bei dieser Arbeit vorsichtig vor, es könnte immer noch Druck auf dem Heizungsrohr sein und dann kann ganz schnell Ihre Einrichtung Schaden nehmen.

Das Tauschen des Wärmereglers

  • Wenn Sie das defekte Heizungsventil vorsichtig ausgeschraubt haben, sollten Sie Ihr neues Heizungsventil nehmen und um die beiden Gewinde Dichtband verkleben. Dieses Dichtband darf nicht zu dick aufgetragen werden, es dient dazu, das Heizungsventil so abzudichten, dass kein Wasser durch die Gewindegänge austreten kann.
  • Nachdem Sie die Gewindegänge abgeklebt haben, drehen Sie das Heizungsventil wieder zwischen Ihrem Heizkörper und dem Heizungsrohr.
  • Drehen Sie die Schrauben gut fest. Wenn Sie dann den Temperaturregler wieder aufgeschraubt haben, können Sie Ihre Heizung wieder anstellen und das Austauschen Ihres Heizungsventils ist abgeschlossen.

Nach dem Wechsel sollten Sie Ihr Heizungsventil noch eine Zeit lang im Auge behalten, um zu sehen, ob das Ventil auch wirklich dicht ist.

Teilen: