Alle Kategorien
Suche

Heizungsrohre streichen - so geht's

Wände streichen und neu tapezieren ist in der Regel kein Problem. Ob grün, rot oder kräftig violett – Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Blöd nur, wenn sich an der knallroten Wand ein weißes oder kupfernes Heizungsrohr entlangschlängelt. Das passt so gar nicht ins Farbbild. Doch Rettung ist in Sicht. Wenn Sie die nackigen Heizungsrohre stören, streichen Sie sie doch einfach. Dabei müssen Sie nur einige wenige Dinge beachten.

Heizungsrohre lassen sich mit Heizungslack verschönern.
Heizungsrohre lassen sich mit Heizungslack verschönern.

Was Sie benötigen:

  • Stahlwolle
  • Grundierung für Metalle
  • Schleifpapier
  • Spachtel
  • Heizkörperlack

Warum Heizungsrohre streichen?

Heizungsrohre können Sie insbesondere dann streichen, wenn:

  1. Sie neue Heizungsrohre haben und sie dem Raum farblich anpassen möchten,
  2. die alte Farbe auf den Heizungsrohren sich bereits abschält oder Ihnen gar nicht mehr gefällt

Doch bevor Sie die Heizungsrohre mit Ihrer Lieblingsfarbe streichen, müssen Sie die Rohre vorbehandeln. Und so geht’s.

Heizungsrohre für das Streichen vorbereiten

  1. Zuerst müssen Sie das Heizungsrohr vorbereiten. Wenn es ein neues Kupferrohr ist, sollten Sie es zuvor mit Stahlwolle anschleifen und anschließend mit einer Grundierung streichen, die für Kupfer geeignet ist.
  2. Ist das Heizungsrohr bereits angestrichen, sollten Sie die alte Farbe zunächst entfernen.
  3. Nehmen Sie zum Vorschleifen Schleifpapier mit 40 bis 50mm Körnung und schmirgeln Sie damit die Heizungsrohre ab. Zum Nachschleifen eignet sich Schleifpapier mit 100 bis 120mm Körnung, mit dem Sie grobe Farbreste großflächig entfernen können.
  4. Nasen und hartnäckige Brocken können Sie mit einem Spachtel oder einer Rasierklinge entfernen. Die würden sich sonst unschön unter der neuen Farbe hervorwölben.

Heizungsrohre mit Heizkörperlack streichen

  1. Nachdem Sie die Heizungsrohre vorbehandelt haben und die alte Farbe entfernt ist, können Sie Ihre Heizungsrohre streichen. Verwenden Sie dafür aber nur spezielle für Heizkörper vorgesehener Farbe, die hitzebeständig ist und nicht austrocknet und dann abblättert.
  2. Solche Heizkörperlacke finden Sie im Baumarkt. Es gibt sie wahlweise für 160°C und für 240°C in jeweils verschiedenen Farben.
  3. Bevor Sie Ihre Heizrohre mit dem Heizkörperlack streichen, sollten Sie sie zuvor mit Spülmittel und Wasser abwaschen, so dass sie fettfrei sind. Heizrohre zu streichen, die nicht fettfrei sind, ist etwas heikel, denn die Farbe hält dann nicht richtig.
  4. Anschließend können Sie Ihre Heizrohre mit dem Heizkörperlack streichen. Lüften Sie während und nach dem Streichen jedoch ordentlich, da die Farbe einen etwas unangenehmen Geruch hat und gesundheitsschädlich sein kann.
Teilen: