Alle Kategorien
Suche

Heizungsraum: Belüftung - Beachtenswertes

Wenn Sie in Ihrem Haus einen Heizungsraum einbauen möchten, dann sollten Sie einige Vorkehrungen zur Belüftung treffen. Denn je nach Heizungsform sollten bestimmte Auflagen erfüllt sein, was sich jedoch von Bundesland zu Bundesland geringfügig unterscheidet.

Für den Heizungsraum gelten bestimmte Vorschriften.
Für den Heizungsraum gelten bestimmte Vorschriften.

Je nachdem, in welchem Bundesland Sie wohnen, ist die sogenannte Feuerungsverordnung in unterschiedlichen Absätzen der Bauordnung festgelegt. Regional unterscheiden sich die Bestimmungen für die Belüftung eines Heizungsraums auch geringfügig.

Stellen Sie die Belüftung sicher

  • Egal, ob Sie in Ihrem Heizungsraum eine Gasheizung, Ölheizung oder einen Pelletofen installieren, eines müssen Sie auf jeden Fall sicherstellen, nämlich die Belüftung. Denn auch das wärmste Haus ist nichts mehr wert, wenn es Ihnen wegen eines Belüftungsfehlers um die Ohren fliegt.
  • Suchen Sie sich entweder im Internet die passende Feuerungsvorordnung für Ihr Bundesland oder fragen Sie bei der Schornsteinfegerinnung nach. Natürlich sollten auch Ihr Schornsteinfeger und auch der Bauplaner wissen, welche Bestimmungen zur Belüftung Sie beachten müssen.
  • In den meisten Fällen ist pro Kilowattstunde der Gesamtwärmenennleistung eine bestimmte Kubikmeterzahl an Raum erforderlich. Zudem sollte mindestens ein Fenster oder eine Tür mit Verbindung ins Freie gewährleistet sein.

Richten Sie Ihren Heizungsraum richtig ein

  • Teilweise ist es nicht möglich, bei einem innen liegenden Heizungsraum eine Verbindung ins Freie zu gewährleisten. Hier müssen Sie mit Bauplaner und Schornsteinfeger besprechen, wie die Be- und Entlüftung Ihres Heizungsraumes sichergestellt wird. Lassen Sie sich von Fachbegriffen wie Verbrennungsluftversorgung und Abgasverdünnung nicht verwirren, das ist das täglich Brot eines Schornsteinfegers.
  • Auch Mindestabstände zu Wänden und Decken sind in den Vorschriften geregelt. Ebenso wie Materialien zur Dämmung der Heizungsräume.
  • Auch die eventuelle Anbringung von Verbrennungsluftklappen oder die Installation von Be- und Entlüftungsrohren sollten Sie unbedingt mit einem Fachmann besprechen. Eigenleistung können Sie sicherlich erbringen, aber Eigensinn wird Sie nicht weit führen.

Bedenken Sie immer, dass ein warmes Haus nur mit einer dazugehörigen Sicherheit gewährleistet wird. Auch auf die Pflege und Instandhaltung Ihrer Heizungsanlage sollten Sie später weiterhin achten.

Teilen: