Alle Kategorien
Suche

Heizkörper wird nur oben warm - so entlüften Sie ihn richtig

Wenn Sie heizen möchten und dazu das Ventil am Heizkörper aufdrehen, wird es zunächst nur oben warm, da die Wärmeentwicklung oben beginnt und sich dann über den gesamten Heizkörper verteilt. Geschieht dies nicht und der Heizkörper bleibt nur oben warm, dann wird der Raum auch nicht genügend beheizt. Nun müssen Sie die Störungen finden und wahrscheinlich die Heizung entlüften.

Wenn der Heizkörper nicht richtig heizt
Wenn der Heizkörper nicht richtig heizt © Sabine Moosmann / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Schlüssel für das Entlüftungsventil
  • Tasse
  • Tuch
  • Hammer
  • Schlauch zum Auffüllen des Heizkessels

Bevor Sie Ihren Heizkörper entlüften, sollten Sie überprüfen, ob nicht ein anderer Defekt den Heizkörper nur von oben warm werden lässt.

Fehlersuche, wenn die Heizung nur oben warm wird

  • Prüfen Sie als Erstes den Wasserdruck an Ihrem Heizkessel, er sollte nicht unter 1,8-1,2 bar liegen. Bei Bedarf füllen Sie den Heizkessel mit Wasser so weit auf, dass der Druck wieder stimmt. Nur so ist eine gleichmäßige Heizkraft der Heizkörper gewährleistet.
  • Befühlen Sie die Rohre, die von dem Heizkörper abgehen. Sind diese ebenfalls nicht heiß oder sehr warm, dann könnte ein Defekt an der Umwälzpumpe vorliegen.
  • Drehen Sie das Ventil bis zum Anschlag auf. Verteilt sich auch jetzt nicht die Wärme gleichmäßig, und hören Sie störende und auffällige Geräusche, wie z. B. ein Gluckern, ist dies ein Hinweis darauf, dass der Heizkörper entlüftet werden muss.
  • Das Entlüften können Sie, wie das Auffüllen des Heizkessels, ohne Weiteres selbst vornehmen.

So entlüften Sie Ihren Heizkörper richtig

  1. Haben Sie die Möglichkeit, die Umwälzpumpe abzuschalten, tun Sie dies und warten Sie etwa ein bis zwei Stunden, bevor Sie mit dem Entlüften beginnen. Auf diese Weise sammelt sich das Wasser unten an und die Luft steigt nach oben. So können Sie gründlicher entlüften.
  2. Einen Schlüssel, mit dem Sie das Entlüftungsventil am Heizkörper öffnen können, bekommen Sie für wenig Geld im Baumarkt.
  3. Drehen Sie das Ventil zur Wärmeregulierung an Ihrem Heizkörper voll auf.
  4. Legen Sie einen Lappen oder Ähnliches auf den Fußboden unter die Heizung, da bei dem Entlüftungsvorgang Wasser austritt. Das Entlüftungsventil finden Sie an der, dem Heizregulierungsventil gegenüberliegenden Seite, am Heizkörper oben. Nur in ganz seltenen Fällen ist das Ventil unten.
  5. Sehen Sie die sechseckige Schraube mit einem Vierkantstift in der Mitte, sind Sie am Entlüftungsventil. Dann setzen Sie dort den Schlüssel an und öffnen es mit einer Vierteldrehung gegen den Uhrzeigersinn. Öffnen Sie das Ventil, bis Sie das Zischen ausdringender Luft hören. Drehen Sie niemals zu weit.
  6. Lassen Sie die Luft entweichen, bis Wasser aus der Öffnung kommt. Vorsicht, das Wasser könnte heiß sein und ist meist auch recht schmutzig.
  7. Halten Sie unter das Entlüftungsventil eine kleine Tasse und lassen Sie ruhig etwas mehr Wasser auslaufen, um sicherzugehen, dass alle Luft entweichen konnte. Sieht das ausdringende Wasser nicht mehr aus, wie mit Kohlensäure versetzt, können Sie das Entlüftungsventil wieder schließen.
  8. Kontrollieren Sie erneut den Wasserdruck an Ihrem Heizkessel, er muss nun womöglich etwas nachgefüllt werden, bis der Bar-Anzeiger wieder auf mindestens 1,2 bar steht.
  9. Haben Sie zuvor die Umwälzpumpe Ihrer Heizung abgeschaltet, dann können Sie sie nun wieder in Betrieb nehmen.

Sollte sich das Ventil nicht öffnen lassen, klopfen Sie mit einem Hammer leicht von allen Seiten das Ventil ab. Wird Ihr Heizkörper nach wie vor nur oben warm, müssen Sie einen Fachmann kommen lassen.

Teilen: