Alle Kategorien
Suche

Heilbutt geräuchert - ein Rezept

Der Heilbutt gehört mit zu der Gattung der Plattfische. Dieser Fisch wird zur Konservierung zuvor geräuchert. Sie selbst können als Fischliebhaber diesen Fisch leicht und schnell in wenigen Arbeitsschritten in Ihrer Küche zubereiten. Die Arbeitszeit beträgt dabei nur eine Dreiviertelstunde.

Sie können den Heilbutt mit Wildreis servieren.
Sie können den Heilbutt mit Wildreis servieren. © w.r.wagner / Pixelio

Zutaten:

  • Rezept für vier Personen:
  • 4 Stücke Heilbutt
  • 4 Eier
  • 2 TL Senf
  • 3 Beutel Wildreis
  • 1 Bund Estragon
  • 1 Zitrone
  • 1 Glas Fischfond
  • Alufolie

Sie können zuvor den Heilbutt, der schon geräuchert verkauft wird, von dem jeweiligen Fischhändler entgräten lassen. Damit können Sie den Fisch zu Hause sofort zubereiten. 

Heilbutt mit Wildreis und Fischfondsoße

  1. Da der Fisch schon vom Händler geräuchert ist, geben Sie zunächst das Eigelb für den Heilbutt, der schon geräuchert ist, in eine Schüssel und dazu dann den Senf. Vermischen Sie das Eigelb und den Senf gut miteinander. Das können Sie am besten mit einem Schneebesen machen.
  2. Geben Sie den Fischfond in einem Topf und erhitzen diesen dann bei kleinster Hitze.
  3. Schneiden Sie eine Zitrone in zwei Hälften und geben Sie den Zitronensaft in das verrührte Eigelb mit Senf hinein. Vermischen Sie dann im Anschluss die Zutaten nochmals.
  4. Geben Sie nun im nächsten Schritt den erhitzten Fischfond hinzu und verrühren diesen mit der angefertigten Eimasse.
  5. Waschen Sie unter fließendem Wasser den Estragon ab und hacken diesen dann im Anschluss klein. Geben Sie dann den gehackten Estragon mit in die angefertigte Masse für den Heilbutt.

Fisch geräuchert in Alufolie zubereiten

  1. Füllen Sie einen Topf mit Wasser und geben dann dort die Reistüten hinein.
  2. Kochen Sie den Wildreis bei mittlerer Hitze ungefähr bis zu zwanzig Minuten lang.
  3. Legen Sie den geräucherten Heilbutt in Alufolie und umwickeln Sie damit den Fisch und legen ihn dann auf ein Backblech und erwärmen Sie diesen im Backofen für ungefähr zehn Minuten. Durch die Alufolie kann der Fisch nicht austrocknen und bleibt somit in seinem frischen Zustand.
  4. Den fertigen Reis nach dem Kochen abschütten und auf die jeweiligen Teller portionsweise verteilen.
  5. Zuletzt verteilen Sie den Fisch und übergießen diesen dann mit der angefertigten Soße.
Teilen: