Alle Kategorien
Suche

Heckwischermotor W203 - so funktioniert der Ein- und Ausbau

Sie möchten wieder klare Sicht aus Ihrem Mercedes, C-Klasse haben, aber die Wischerblätter lassen sich nicht in Gang bringen? Dies liegt wahrscheinlich am defekten Heckwischermotor W203 den Sie schleunigst wechseln sollten.

Klare Sicht - gute Fahrt!
Klare Sicht - gute Fahrt!

Was Sie benötigen:

  • Seitenschneider
  • 13er Nuss
  • 10er Nuss
  • Kabelbinder

So bauen Sie den Heckwischermotor W203 aus

  1. Bevor Sie loslegen und den Heckwischermotor W203 ausbauen, ziehen Sie den Zündschlüssel. Sonst könnte es sein, dass der Heckwischmotor anfängt zu drehen. Dies bedeutet große Verletzungsgefahr durch Quetschen oder Klemmer der Hand. Muss auf jeden Fall vermieden werden.
  2. Klappen Sie die Motorhaube auf und stellen diese fest.
  3. Der Heckscheibenwischermotor sitzt mittig hinten. Schneiden Sie die Kabelbinder, welche den Heckwischermotor mit dem Wasserschlauch verbinden, mit einem Seitenschneider auf.
  4. Um den Wischerarm zu entfernen lösen Sie die Schrauben mit einer 13ner Nuss. Dies kann sehr schwer gehen, weil sich hier mit der Zeit leichter Rost ansetzt.
  5. Jetzt ist der Heckwischermotor frei zugängig. Dieser wird noch mit drei Schrauben festgehalten, welche Sie mit einer 10ner Nuss aufschrauben können.
  6. Danach können Sie den Heckwischermotor einfach nach innen wegziehen. Sie halten ihn in der Hand und nehmen ihn aus dem Motorraum

Einbau des neues Heckwischermotors

  1. Den neu gekauften Heckwischermotor W203 bauen Sie ein, indem Sie diesen einsetzen und mit den drei neuen Schrauben (diese liegen normalerweise bei) festschrauben.
  2. Nun setzen Sie die Steckverbindung wieder auf den Wischermotor.
  3. Fixieren Sie mit Kabelbinder wieder alle Schläuche, vor allem den Wasserschlauch. Dieser darf sich nicht lösen, weil sonst der Kofferraum unter Wasser steht!
  4. Die Spritzdüse muss richtig angeordnet sein. Mit einer kleinen Zange schieben Sie diese in die Mitte. Jetzt können sie den Wischerarm wieder darauf schrauben und festschrauben.
  5. Danach wird getestet, wie der Spritzstrahl aus der Düse kommt. Sollte das nicht der Fall sein, fügen Sie eine feine Nadel in die Öffnung und richten diese gezielt aus.
Teilen: