Alle Kategorien
Suche

HD-Video importieren auf dem Mac - so geht's in iMovie

Der Mac gilt nicht umsonst als Kreativ-Computer und so kann auch das mitgelieferte Videoschnittprogramm iMovie direkt mit HD-Videos umgehen. Zum Importieren brauchen Sie nur Ihre Kamera und ein passendes Anschlusskabel, den Rest erledigt iMovie selbstständig.

HD-Material kann einfach importiert werden.
HD-Material kann einfach importiert werden.

Was Sie benötigen:

  • Kamera mit Filmmaterial
  • Verbindungskabel zum Rechner für den Import
  • ausreichend freier Festplattenspeicher

HD-Videos auf dem Mac in iMovie importieren

  1. Schließen Sie zuerst einmal Ihre HD-Video Kamera mit dem mitgelieferten Kabel an Ihren Mac an. Alternativ (falls Ihr Camcorder auf Speicherkarten schreibt) können Sie auch einfach die entsprechende Speicherkarte mit einem Cardreader an den Mac anschließen.
  2. Starten Sie jetzt iMovie, um das HD-Video zu importieren. Dazu gehen Sie nach dem Start von iMovie auf Ihrem Mac auf "Ablage" und wählen dort "Importieren" und dann "Filme" aus. Jetzt müssen Sie zum Speicherort Ihrer HD-Videos navigieren, also entweder auf der angeschlossenen Kamera oder auf der Speicherkarte.
  3. Nachdem Sie die Videos ausgewählt haben können Sie jetzt noch einige Optionen zum Importieren der Videos auswählen. Zuerst weisen Sie die HD-Videos einem vorhandenen oder neuen Ereignis zu.
  4. Neben der Option "Video optimieren" haben Sie jetzt die Möglichkeit (durch Aktivieren dieser Option), die Auflösung der zu importierenden Videos auf 960 x 540 zu begrenzen oder aber die volle Auflösung importieren zu lassen. Ein Hinweisschild weist darauf hin, dass volles HD-Videomaterial viel Rechenleistung beansprucht und die Qualitätseinbußen zur geringeren Auflösung von 960 x 540 nur marginal seien.
  5. Nun entscheiden Sie sich noch, ob Ihre HD-Videos nur kopiert oder von ihrem aktuellen Speicherort auf den Mac verschoben werden sollen (damit wird automatisch die Speicherkarte wieder gelöscht).
  6. Ein Klick auf "Importieren" startet den Importvorgang. Je nach Länge und Auflösung der HD-Videos kann dieser Vorgang eine lange Zeit in Anspruch nehmen.

Nach dem reinen Verschieben der Filme ist noch die Erstellung der Vorschaubilder und die interne Optimierung der Videos nötig, was den Importvorgang zeitlich gesehen nahezu verdoppelt. Danach sind Ihre HD-Videos jedoch in voller Auflösung auf Ihren Mac importiert worden.

Teilen: