Was Sie benötigen:
  • Kartoffeln
  • Kaffee
  • Salz
  • Eiweiß
  • Zitronensaft
  • Leinsamen
  • Wasser
  • Öl

Hautstraffung mit Hausmitteln

  • Kartoffelmaske: Zur Hautstraffung an Po und Beinen und gegen die unschöne Cellulitis schälen Sie zwei rohe Kartoffeln. Dann reiben Sie die Kartoffeln mit einer Käsereibe in kleine Scheiben. Nun legen Sie die Kartoffelscheiben auf Ihre Haut. Damit die Kartoffelstückchen nicht verrutschen, können Sie ein Tuch darüber legen oder die betroffene Stelle mit Frischhaltefolie umwickeln. Lassen Sie die Kartoffelmaske ungefähr 10 bis 20 Minuten einwirken.
  • Kaffee-Salz-Peeling: Ebenso führt ein Peeling aus Kaffee und Salz zur Hautstraffung. Mischen Sie dafür Kaffeesatz und Salz unter Ihr Duschgel. Dabei sollte das Verhältnis von Duschgel zu Kaffee und Salz etwa 2:1 betragen. Das Koffein im Kaffeesatz sollte Ihre Durchblutung fördern und das Salz verhindert Fettablagerungen.
  • Eiweißmaske: Für eine Hautstraffung in Ihrem Gesicht sorgt Eiweiß. Mischen Sie ein Eiweiß mit etwas Zitronensaft. Tragen Sie die Maske auf Ihr Gesicht auf und lassen Sie sie ungefähr 10 Minuten einwirken. Anschließend sollten Sie die Maske mit lauwarmem Wasser abspülen.
  • Leinsamenmaske: Ebenso zur Gesichtshautstraffung dient die Leinsamenmaske. Dafür verrühren Sie eine Tasse Leinsamen mit Wasser. Lassen Sie die Samen etwa 10 Minuten quellen. Geben Sie noch etwas Wasser hinzu, so dass eine breiige Konsistenz entsteht. Nun können Sie die Maske auf Ihr Gesicht auftragen.  
  • Speiseöl: Verwenden Sie doch mal anstelle einer Bodymilk ein Speiseöl zum Eincremen. Auch dies kann zur Hautstraffung führen.

Viel Erfolg.