Alle Kategorien
Suche

Hautscanner - Wissenswertes über das Gerät

Ein Hautscanner kann wesentlich dazu beitragen, dass sich mehr schützende Antioxidantien im Körper ansammeln und so zur Verbesserung der Schönheit und der Gesundheit beitragen, so zumindest die Behauptung der Hersteller. Das sollten Sie über die Geräte wissen.

Ihre Haut weiß viel über Sie.
Ihre Haut weiß viel über Sie. © uschi_dreiucker / Pixelio

Grundsätzliches zu Hautscannern

  • Das ca. 200 bis 300 € teure Gerät erinnert an eine Computermaus, ist aber ein Hautscanner, der Ihnen Aufschluss über Ihre Gesundheit geben kann.
  • Setzen Sie das Gerät auf Ihre Haut auf, es sendet Lichtstrahlen aus und misst das Licht, das von Ihrer Haut zurückgeworfen wird.
  • Die Daten werden an einen externen Rechner gesendet, dieser sendet die Auswertung zurück. Durch die Analyse des reflektierten Lichts kann festgestellt werden, welche guten oder schlechten Stoffe in Ihrem Körper sind.
  • Sie bekommen ein Biofeedback Ihres Körpers in Echtzeit und können so erkennen, welche Gefahren für Ihre Gesundheit bestehen bzw. ob Risiken der vorzeitigen Hautalterung bestehen, da zu wenige Antioxidantien vorhanden sind.
  • Durch das teure und aufwendige Verfahren erfahren Sie also das, was Sie mit dem gesunden Menschenverstand ohnehin schon wissen, zum Beispiel, dass Rauchen der Gesundheit und der Haut schadet.

Nutzen des Geräts

Obwohl Ihnen der Hautscanner keine sensationellen Neuigkeiten vermittelt und keine konkreten Ratschläge zur Verbesserung der Lebensweise geben kann, hat er doch einen Nutzen:

  • Sie bekommen ein zeitnahes Feedback, welche Auswirkungen zum Beispiel eine durchzechte Nacht hat, bevor Sie die Anzeichen deutlich an einer schlechten Gesundheit oder fahler Haut bemerken.
  • Mit dem Biofeedback des Hautscanners können Sie recht schnell die positiven Auswirkungen einer Umstellung der Lebensweise bemerken, lange bevor Sie dies an einer Verbesserung des Hautbilds oder an der allgemeinen Fitness merken können.
  • Die Auswirkungen Ihrer Lebensweise auf das Aussehen oder die Gesundheit werden so greifbarer, da Sie eine zeitnahe Resonanz bekommen. Auch ist der psychologische Aspekt ist nicht von der Hand zu weisen, besonders wenn Sie in Gruppen an einer besseren und gesünderen Lebensweise arbeiten.

Kritik am Hautscanner

  • Die allgemeine Festlegung welche Substanzen im Körper schlecht und welche gut sind, ist teilweise wissenschaftlich nicht erwiesen und besagt wenig darüber, wie gesund ein Mensch tatsächlich ist. Es werden nur mögliche Risiken aufgezeigt.
  • Konkrete Hilfe ist von einem Hautscanner nicht zu erwarten. Sie erfahren über die Auswertung lediglich, ob sich die Werte verbessern oder verschlechtern, bei der Ursachenforschung warum diese Änderungen eingetreten sind, kann Ihnen der Scanner nicht helfen.
  • Die Fixierung auf den Hautscanner kann durchaus dazu führen, dass sich Ernährungsfehler verstärken, denn es ist durchaus denkbar, dass mehrere Ernährungsfehler in der Summe dazu führen, dass die gemessenen Werte sich verbessern. So könnte zum Beispiel ein starker Raucher ein negatives Biofeedback bekommen, wenn er mit dem Rauchen aufhört, weil sich der Körper gegen den Entzug des Nikotins wehrt. Ein logischer Schluss aus dem Feedback wäre dann, dass Rauchen gesund ist. Ähnliches kann bei jeder Umstellung der Ernährung geschehen.
  • Sie sollten nicht vergessen, dass ein Ernährungsberater und ein Arzt Ihnen bestimmt besser und individueller vermitteln können, was für Sie persönlich gesund ist. Der Hautscanner kann weder den Willen zur Umstellung der Lebensweise noch die Selbstdisziplin ersetzen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.