Alle Kategorien
Suche

Hautausschlag an den Händen - was tun?

Haben Sie Hautausschlag an den Händen, kann dies viele Ursachen haben. Häufig sind Allergien daran Schuld, aber auch diverse Hautkrankheiten lösen Hautauschlag aus.

Hautausschlag an den Händen kann viele Ursachen haben.
Hautausschlag an den Händen kann viele Ursachen haben.

Was Sie benötigen:

  • eine genaue Diagnose
  • Arzt/Hautarzt

Hautausschlag an den Händen kann nicht nur unschön aussehen, sondern wenn es extrem juckt, kann dies die Betroffenen auch sehr belasten. Gerade die Hände werden oft gesehen und als Begrüßung auch gegeben, wenn sich dann Hautausschlag an den Händen befindet, erntet man oft abwertende Blicke.

Allergien können Hautausschlag auslösen

  • Allergien bestehen nicht immer von Geburt an, sie können ganz plötzlich und unerwartet auftreten. Sogenannte Kontaktallergien lösen Juckreiz und Rötungen auf der Haut aus.
  • Eine der häufigsten Kontaktallergie ist die Nickelunverträglichkeit. Nickel befindet sich in Uhren, Modeschmuck oder Münzen. Oft macht sich diese am Bauchraum bemerkbar, wenn sie durch Hosenknöpfe ausgelöst wird. Bei Hautausschlag an den Händen sind oft unechte Ringe schuld, die mit Nickel belastet sind. Hier entsteht dann ein Ekzem, welches juckt, sich rötet und die Haut schuppig macht. Viel kann man gegen diese Allergie nicht machen, man kann nur Abhilfe schaffen, indem man echt Schmuck trägt oder beim Kauf darauf achtet, dass Ringe oder Uhren nickelfrei sind.
  • Auch eine Latexallergie reizt die Haut. An den Händen sind dann Gummihandschuhe schuld, die entweder auf der Arbeit oder im Haushalt getragen werden. Hier sollten Handschuhe aus hypoallergenem Latex getragen werden.
  • Um eine genaue Diagnose zu erhalten, hilft nur ein Allergietest bei einem Hautarzt.

Hauterkrankungen an den Händen

  • Warzen, die durch Viren ausgelöst werden, befinden sich nicht immer an den Füßen. Auch an den Händen können sich diese entwickeln. Sie sind oft rundlich, grau bis schwarz und oft runzelig. Ein Hautarzt kann hier ebenfalls Abhilfe schaffen und die geeignete Therapie für Ihren Hautauschlag an den Händen finden.
  • Bevorzugte Stellen für Schuppenflechte sind eigentlich Knie oder Ellbogen. Aber oft auch betrifft diese Hauterkrankung auch andere Stellen am Körper. Die Haut hat dann rote, erhobene Flecken, die mit weißen Schuppen bedeckt sind. Zur genauen Abklärung sollte auch hier unbedingt ein Arzt aufgesucht werden, damit Sie die richtigen Mittel zur Behandlung bekommen.
  • Neurodermitis ist ebenfalls eine Hauterkrankung, die verschiedene Köperstellen angreifen kann. Sie kann nicht nur Hautausschlag an den Händen verursachen, sondern auch Rötungen und starken Juckreiz. Da deswegen die betroffenen Stellen oft blutig gekratzt werden, ist eine starke Krustenbildung keine Seltenheit. Auch hier sollte ein Arzt die Behandlung übernehmen.
  • Da es viele Gründe für Hautausschlag geben kann, sollte ein Arzt um Rat gefragt werden. So erhalten Sie eine genaue Diagnose und wissen, wie Sie Ihre Hautprobleme behandeln können.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.