Alle Kategorien
Suche

Hausübergabeprotokoll - was es dabei zu beachten gilt

Sie kennen es bestimmt, wenn Sie eine Wohnung gemietet hatten und dann wieder ausziehen: Die Rede ist von einem Übergabeprotokoll. Das sollte erstellt werden, damit es zwischen Mieter und Vermieter nicht später zu rechtlichen Differenzen kommen kann. Dies gilt vor allem bei einem Haus - ganz gleich, ob Sie (ver)kaufen oder (ver)mieten wollen - hier sollte auf jeden Fall ein Hausübergabeprotokoll angefertigt werden.

Damit Sie guten Gewissens die Schlüssel eines Hauses abgeben oder entgegennehmen können, sollte vorher ein Hausübergabeprotokoll ausgestellt werden.
Damit Sie guten Gewissens die Schlüssel eines Hauses abgeben oder entgegennehmen können, sollte vorher ein Hausübergabeprotokoll ausgestellt werden.

Der Unterschied zwischen einer Wohnung und einem Haus, gerade wenn es zum Beispiel um einen Kauf oder Verkauf geht, besteht darin, dass bei einer Wohnung die Hauseigentümergemeinschaft haften muss, wenn sich Schäden am Gebäude befinden, während bei einem Haus allein der Eigentümer verantwortlich ist. Deshalb ist ein Hausübergabeprotokoll hier bereits von entscheidender Bedeutung.

    Das sollten Sie bei einem Hausübergabeprotokoll beachten

    • Ein Hausübergabeprotokoll ist zwar nicht zwingend vorgeschrieben, dennoch sollten Sie nicht darauf verzichten. Sollte es wegen irgendeinem Umstand zu rechtlichen Auseinandersetzungen kommen, können Sie durch Vorlage eines solchen Protokolls manchem Ärger aus dem Wege gehen.
    • Natürlich gibt es unterschiedliche Faktoren, wenn es um die Erstellung eines Hausübergabeprotokolls geht. Da ist es von entscheidender Bedeutung, ob es sich um einen Ankauf, einen Verkauf oder eine Anmietung handelt.
    • Ein wichtiger Faktor ist es, eventuelle Schäden genau zu bezeichnen und festzuhalten. Hieraus kann abgeleitet werden, inwieweit und von wem eine Reparatur durchzuführen ist.
    • Die Räumlichkeiten und ihr Zustand sollten in einem Hausübergabeprotokoll einzeln aufgeführt werden.
    • Wichtig ist weiterhin, die Zählerstände für Strom und Wasser sowie - soweit vorhanden - auch den derzeitigen Ölstand festzuhalten.
    • Ein Hausübergabeprotokoll sollte auch die Namen und Anschriften der daran beteiligten Personen sowie das Datum der Erstellung enthalten. Am Ende muss dieses Protokoll von allen Beteiligten unterschrieben werden.
    Teilen: