Was Sie benötigen:
  • Filz-Wolle
  • 2 Stricknadeln
  • Waschmaschine

Schicke Hausschuhe für Ihre Kinder können Sie auch selbst filzen. Wichtig ist, dass Sie dabei Filz-Wolle wählen, die für eine Handwäsche geeignet ist - diese darf ruhig dick sein.

Die Hausschuhe stricken

  • Zunächst sollten Sie ein Stück Material stricken, das etwa eine Größe von 10 mal 10 cm hat, um dieses nachher zu filzen. Nehmen Sie dazu die Stricknadel in die Hand und drehen Sie die Wolle in mehreren Maschen darüber. Dazu legen Sie ein Stück des Fadens um Ihren Daumen, dabei sollen sich die Fäden überkreuzen. Fahren Sie mit der Stricknadel durch die entstandene Schlaufe an Ihrem Daumen und ziehen Sie diese dann auf der Stricknadel fest - so entsteht eine Masche.
  • Fügen Sie auf diese Weise so viele Maschen hinzu, bis eine Länge von etwa 10 cm erreicht ist. Die Maschen werden auf zwei Nadeln verteilt (je 5 cm). Stricken Sie dann jeweils abwechselnd weitere Maschen. Um die Hausschuhe nachher filzen zu können, sollten Sie hier eher grobe Maschen stricken, die absichtlich etwas zu groß sind.
  • Mit diesem gestrickten Stück sollten Sie für die Hausschuhe eine sogenannte Maschenprobe erstellen. Waschen Sie dieses anschließend in der Waschmaschine (mit Waschpulver) bei etwa 80 °C. Danach sollte das gestrickte Stück gefilzt sein, die Maschen der Wolle sind nun verwoben. Sicherlich ist dieses nun kleiner als das ursprünglich gestrickte Stück, so können Sie abschätzen, wie viel größer die gestrickten Teile sein müssen, um passende gefilzte Hausschuhe zu erhalten.
  • Da es recht kompliziert ist, einen Hausschuh im Ganzen zu stricken, können Sie mehrere kleine Flächen von 10 mal 10 cm stricken und diese nach dem Filzen aneinander nähen. So können Sie auch verschiedenfarbige Flächen erstellen und Ihren Hausschuhen eine Patchwork-Gestaltung geben.

Die Stoffteile nach dem Filzen kombinieren

  • Fertigen Sie so viele kleine Quadrate, wie Sie für die Hausschuhe Ihrer Kinder benötigen. Dann können Sie diese nach dem Filzen miteinander verbinden. Am besten beginnen Sie bei der Sohle und nähen die Quadrate, welche Sie gefilzt haben, so zusammen, dass eine Art Zipfel entsteht - der vordere Teil Ihrer Hausschuhe.
  • Den unteren Teil dieses „Zipfels“ - also die Sohne - sollten Sie nach hinten erweitern. Durch das Annähen weiterer Quadrate, die Sie nach dem Stricken zum Filzen gewaschen haben, entsteht die Ferse. Gerne können Sie die Sohle auch doppellagig fertigen, da Sie ja besonderen Belastungen standhalten muss.
  • Letztlich nähen Sie den Teil Ihrer Hausschuhe, der nach dem Filzen den Übergang zum Bein, umschließt. Hier müssen die gestrickten Quadrate also in Form eines Zylinders aneinandergenäht werden und mit dem Rest des Schuhs kombiniert werden.

So können Sie aus gestrickten Einzelteilen, die Sie in der Waschmaschine filzen, einfach Hausschuhe für Ihre Kinder herstellen. Dabei können Sie verschiedenfarbige oder unifarbene Quadrate wählen.