Alle Kategorien
Suche

Hausmittel gegen fettiges Haar

Hausmittel gegen fettiges Haar1:50
Video von Laura Klemke1:50

Schnell fettendes Haar ist lästig. Oft wirkt das Haar schon wenige Stunden nach der Haarwäsche wieder strähnig und ungepflegt. Handelsübliche Produkte gegen fettiges Haar sind häufig zu aggressiv und können das Problem sogar verschlechtern.

Was Sie benötigen:

  • Silikonfreies Shampoo
  • Haarwasser
  • Pfefferminztee
  • Apfelessig
  • Zitronensaft
  • Teebaumöl

Hausmittel für glänzendes Haar

  1. Tägliches Waschen kann die Kopfhaut so strapazieren, dass die Talgdrüsen mit verstärkter Fettproduktion reagieren. Dies können Sie regulieren, indem Sie Ihr Haar bewusst nur noch alle zwei Tage waschen.
  2. Viele schwören darauf, ihr Haar zweimal im Jahr für mehrere Tage verfetten zu lassen. Nach fünf bis sieben Tagen ohne Haarwäsche kommen Sie wieder mit einer Haarwäsche alle zwei Tage aus.
  3. Zu heißes Wasser regt die Produktion der Talgdrüsen an. Waschen Sie Ihr Haar deshalb mit kühlem bis lauwarmen Wasser und lassen Sie es an der Luft trocknen. Heißes Föhnen hat den gleichen Effekt wie zu heißes Wasser.
  4. Benutzen Sie silikonfreies Shampoo. Silikone lagern sich am Haar ab und machen es auf Dauer stumpf und schwer. Sollten Sie jahrelang Shampoo mit Silikonen verwendet haben, können Sie Ihr Haar mit Peelingshampoo von Rückständen befreien.
  5. Massieren Sie Haarkuren und Pflegespülungen nur in Ihre Haarlängen und niemals in Ihren Haaransatz ein.
  6. Gegen fettendes Haar hilft Shampoo mit Lavaerde oder Heilerde gut. Beide Wirkstoffe können Ihnen auch bei gereizter, juckender Kopfhaut Linderung verschaffen.
  7. Mischen Sie hin und wieder zwei Tropfen Teebaumöl in Ihr Shampoo. Es wirkt entzündungshemmend und desinfizierend.

Fettige Haare wirksam pflegen

  1. Spülen Sie Ihr Haar nach der Wäsche mit einem Glas Wasser, in das Sie einen Schuss Apfelessig oder den Saft einer Zitrone gegeben haben. Der Essiggeruch verschwindet beim Trocknen. Apfelessig und Zitronensaft machen das Haar glänzend und wirken astringierend.
  2. Bei leicht entzündlicher Kopfhaut und stark fettenden Haaren können Sie zusätzlich Haarwasser mit Hamamelis, Birke oder Brennnessel verwenden.
  3. Kochen Sie einen Pfefferminztee aus zwei Beuteln und geben Sie ihn nach der Haarwäsche ins Haar. Sie müssen den Tee, der Ihre Kopfhaut pflegt und tonisiert, anschließend nicht auswaschen.
  4. Achten Sie bei Kämmen und Bürsten besonders auf die Hygiene. Wer unter fettigem Haar leidet, sollte seine Haarutensilien mindestens einmal die Woche mit Shampoo reinigen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos