Alle Kategorien
Suche

Hausmittel gegen fettige Haut - so verbessern Sie Ihr Hautbild

Fettige Haut ist ein weitverbreitetes Problem. Eine ungesunde Lebensweise, Stress und/oder die falsche Hautpflege sorgen für ein schlechtes Hautbild. Auf dem Markt gibt es viele synthetische Produkte, die gegen eine fettige Haut eingesetzt werden können, aber oftmals helfen schon die günstigen und nebenwirkungsarmen Hausmittel.

Stressabbau hilft gegen fettige Haut.
Stressabbau hilft gegen fettige Haut.

Hausmittel gegen eine fettige Haut einsetzen

Zunächst ist es wichtig, seine regelmäßige Pflege auf die fettige Haut abzustimmen. Waschen Sie Ihr Gesicht täglich mit kaltem Wasser.

  • Führen Sie gründliche Hautreinigungen durch. Gegen fettige Haut hat sich alkoholisches Gesichtswasser bewährt. Dieses kann überschüssiges Fett lösen. Aber Vorsicht: Alkohol kann negative Hautreaktionen nach sich ziehen.
  • Das bekannteste Hausmittel, das gegen eine fettige Haut eingesetzt werden kann, ist der Apfelessig. Mischen Sie ein Schnapsglas voll Apfelessig mit einem Schnapsglas Mineralwasser und rühren Sie die Mixtur um.
  • Sie können die Flüssigkeit nun zum Betupfen der Haut benutzen. Nehmen Sie dafür etwas Watte und tragen Sie den verdünnten Apfelessig nach dem Waschen auf das Gesicht auf. Dieses Hausmittel hilft auch gegen Mitesser und Pickel.
  • Besuchen Sie regelmäßig eine Sauna. Das Schwitzen und die hohe Luftfeuchtigkeit wirken sich reinigend auf die Haut aus.
  • Ein weiteres Hausmittel gegen fettige Haut ist ein Gesichtsdampfbad. Bringen Sie einen Liter Wasser zum Kochen, geben Sie zwei Hände voll Kamillenblüten in das Wasser und stellen Sie den Topf auf einen Tisch. Setzen Sie sich davor und legen Sie sich ein Handtuch über den Kopf.
  • Beugen Sie sich so weit über den Topf, dass Ihr Gesicht die Dämpfe des Wassers abbekommt. Das Handtuch soll den Kopf vollständig verdecken, sodass das Gesicht direkt dem Dampf ausgesetzt ist. Das Dampfbad sollte 10 bis 15 Minuten gemacht werden.
  • Neben Hausmitteln, die gegen die fettige Haut eingesetzt werden können, ist es wichtig, die eigene Lebenssituation zu reflektieren. Sehr viele Hautstörungen sind psychosomatisch bedingt. Bauen Sie gezielt Stress ab, ernähren Sie sich gesund und schlafen Sie ausreichend.

Darüber hinaus ist es wichtig, sehr viel zu trinken. Am besten, Sie trinken viel Wasser oder Tee.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.