Alle Kategorien
Suche

Hausmittel bei Augenmigräne

Bei der Augenmigräne handelt es sich um eine spezielle Form der Migräne, die mit neurologischen Störungen verbunden ist. Starke Kopfschmerzen und Sehstörungen sind die üblichsten Symptome der Augenmigräne. Bei wiederkehrenden Anfällen sollte auf jeden Fall ein Arzt konsultiert werden. Hausmittel können die Therapie begleiten bzw. bei schwachen Anfällen die Beschwerden lindern.

Bei Augenmigräne hilft kaltes Wasser.
Bei Augenmigräne hilft kaltes Wasser.

So verwenden Sie Hausmittel gegen Augenmigräne

Da es sich bei der Augenmigräne nicht um eine direkte Augenkrankheit handelt, sollte darauf verzichtet werden, das Auge zu behandeln. Im Auge zeigt sich lediglich die Störung, welche im Kopf vorhanden ist.

  • Um die Symptome möglichst schnell zum Abklingen zu kriegen, ist es wichtig, dass Sie sofort reagieren. Als schnelle Hausmittel haben sich sehr kalte Wickel bewährt. Tränken Sie ein Tuch in kaltes Wasser, wringen Sie es aus und legen Sie es um Ihren Kopf. Eine Alternative zu den kalten Wickeln wäre ein Kältespray.
  • Wasseranwendungen stellen bei einer Behandlung von Migräne eine gute Möglichkeit dar, die Symptome zu lindern. "Kneippsche Wasseranwendungen" sind hier auch als ein Mittel zur längerfristigen Vorbeugung zu empfehlen.  
  • Eine weitere Möglichkeit, wie Sie das Wasser gegen Migräne bzw. gegen Augenmigräne einsetzen können, sind Wechselfußbäder.  Diese gehen auf den Pfarrer Kneipp zurück, welcher bereits im 19. Jahrhundert die Heilwirkung von Wasser erkannt hat.
  • Für ein Wechselfußbad benötigen Sie zwei Gefäße. Eins wird mit heißem Wasser gefüllt, das andere mit kaltem Wasser. Füllen Sie die Gefäße so voll, dass Ihre Waden im Wasser stehen können. Stellen Sie zunächst Ihre Füße für circa 5 Minuten in das heiße Wasser. Danach stellen Sie Ihre Füße umgehend für 10 bis 15 Sekunden in das kalte Wasser. Dieser Prozess wird insgesamt zweimal durchgeführt.
  • Trocknen Sie Ihre Beine und Füße nicht ab, sondern streifen Sie sie nur mit dem Handtuch ab. Anschließend sollten Sie gymnastische Übungen machen, um für eine Wiederaufwärmung zu sorgen.
  • Trinken Sie bei Migräne Baldriantee oder Schafgarbentee. Diese Tees können auch als Prävention regelmäßig getrunken werden. Bei sämtlichen Migräne-Anfällen ist es wichtig, viel zu trinken, am besten Tee oder Wasser.
  • Bei der Augenmigräne kann autogenes Training helfen. Dabei handelt es sich um eine komplexe Entspannungsübung, die darauf abzielt, mithilfe von Autosuggestionen den eigenen psychischen und physischen Zustand positiv zu beeinflussen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.