Alle Kategorien
Suche

Hausanstrich - bei den Farben sollten Sie auf Folgendes achten

Beginnen die Farben am Eigenheim allmählich abzublättern, sollten Sie über einen neuen Hausanstrich nachdenken. Bei der Farbauswahl müssen Sie jedoch verschiedene Kriterien berücksichtigen. Neben der Wahl des Farbtons ist auch die Zusammensetzung des Farbmaterials entscheidend für ein zufriedenstellendes Endergebnis.

Ein Hilfsmittel beim Hausanstrich
Ein Hilfsmittel beim Hausanstrich © Rainer_Sturm / Pixelio

Beim Hausanstrich den richtigen Ton der Farben wählen 

Stellen Sie bei der Wahl der Farben für den Hausanstrich sicher, dass diese zu der Architektur Ihres Heimes, zu den Nachbarschaftsgebäuden und - sofern das Gebäude in einer ländlichen Umgebung steht - in die Natur passt. Die Kombination der Farbtöne definiert das Erscheinungsbild Ihres Hauses. Das gilt für das Dach ebenso wie für die Fassade und die Fenster. Auch die Farben für die Geländer, von Türen und sogar die der Dachrinnen wirken sich auf das Gesamtbild aus.

  • Die klassische Farbkombination von rotem Dach und weißer Fassade, wie sie beispielsweise bei vielen Neubausiedlungen vorzufinden ist, erweckt einen eher neutralen und unauffälligen Eindruck.
  • Besitzt Ihr Heim ein dunkelgraues Hausdach, würde sich eine ausdrucksstarke Farbe wie etwa ein helles Blau für die Hauswände eigenen. Dem bedrückenden Effekt eines dunklen Daches würde entgegenwirkt.
  • Achten Sie bei der Kontrastgebung von Fenstern und Türen darauf, dass diese nicht extrem ausfällt. Dies könnte den Gesamteindruck des Hauses ungünstig beeinflussen. Ebenso sollten bei der Gestaltung von farblichen Schmuckelementen Übertreibungen vermieden werden.
  • Falls Ihr Wohnhaus die Umgebung nicht "überstrahlen" soll, meiden Sie auffällige Farbkombinationen wie beispielsweise Lila und Gelb.
  • Bei einem Hausanstrich in den Farben Rot und Grün sollten Sie davon absehen, die Wände später auch noch mit Pflanzen zu begrünen. Grüne Farbe "beißt" sich nahezu immer mit  grünen Farbtönen aus der Natur.
  • Berücksichtigen Sie bei Ihrer Wahl auch, dass man sich an dunklen Farben in der Regel eher "sattgesehen" hat als an helleren Farben.  
  • Fühlen Sie sich außerstande, eine Entscheidung bezüglich der Farben zu treffen, können Sie sich im Bau- oder Heimwerkermarkt beraten lassen. Diese bieten auch die fertigen Farbmischungen und das nötige Werkzeug für den neuen Hausanstrich an.

Schützen Sie beim Hausanstrich die Bausubstanz 

Der neue Hausanstrich kann Ihre Immobilie auch schützen. Hat das Farbmaterial die richtige Zusammensetzung, wird Regen von der Fassade abgehalten und die Bausubstanz somit vor Wasser- und Frostschäden geschützt. Schimmel- und Stockfleckenbildung ist im Haus dann eher unwahrscheinlich.

  • Da sie schön anzusehen sind, bieten sich für den Hausanstrich Zement- und Kalkfarben an. Allerdings sind die Wasser abweisenden Eigenschaften dieser Farben weniger ausgeprägt.
  • Besser geeignet dafür sind fertig gemischte Farben auf Silikonharz- oder Dispersionssilikatbasis. Sie lassen die Fassade atmen und erzeugen somit ein angenehmes Klima beim Wohnen. Beachten Sie vor den Malerarbeiten die Angaben der Hersteller.
Teilen: