Alle Kategorien
Suche

Haus für Kaninchen selber bauen - so gelingt ein Schlafhaus aus Holz

Wenn Sie für Ihre Kaninchen ein Haus selber bauen möchten, dann sollten Sie darauf achten, dass sich die Tiere darin gut aufhalten und auch ohne Probleme drehen können. Machen Sie es also lieber ein bisschen größer, denn dann wird es auch schnell angenommen.

Kaninchen brauchen ein schönes Schlafhaus.
Kaninchen brauchen ein schönes Schlafhaus.

Was Sie benötigen:

  • Naturholzbretter
  • Richtige Maße
  • Versenkbare Schrauben

Bauen Sie für die Kaninchen ein schönes Haus, in dem sich die Tiere nicht nur verstecken, sondern auch schlafen können.

Die richtigen Maße für das Haus

  • Das Haus für die Kaninchen sollte den Tieren ausreichend Platz bieten. Wenn die Tiere in dem Haus sitzen, dann sollten die Ohren nach oben hin noch ein wenig Platz haben, und das Häuschen sollte die doppelte Breite von dem Tier haben.
  • Geben Sie auch bei der Länge noch einige Zentimeter dazu, denn dann haben Sie eine ideale Größe für das Haus, sodass sich die Kaninchen auch dort drinnen gerne aufhalten werden.

Die Teile für das Häuschen vorbereiten

  • Im Baumarkt können Sie sich nun die einzelnen Teile für das Schlafhaus direkt passend zuschneiden lassen. Nehmen Sie aber nur unbehandelte Naturholzplatten aus Fichte, Pappel oder Kiefer. Falls Sie eine Stichsäge besitzen, dann können Sie sich die einzelnen Bretter auch selbst zuschneiden.
  • Da Kaninchen Fluchttiere sind, sollten Sie zwei Öffnungen in das Haus machen, sodass die Tiere jederzeit aus dem Haus hinaus können, falls ein weiteres Tier gerade vor der anderen Öffnung sitzt. Nehmen Sie also zwei Seitenteile, und sägen Sie in jedes eine Öffnung, durch die Ihre Kaninchen ohne Probleme hindurchpassen.

  Das Schlafhaus zusammenbauen

  • Mit kleinen Schrauben, die sich im Holz versenken lassen, können Sie die einzelnen Wände zuerst an der Platte vom Dach festschrauben.
  • Danach schrauben Sie die Wände auch seitlich zusammen, wodurch das Haus die nötige Stabilität bekommt.
  • Eine Bodenplatte benötigen Sie nicht, denn das Schlafhaus stellen Sie direkt in den Käfig auf das Streu.

Ein paar zusätzliche Accessoires für die Kaninchen

  • Wenn Sie noch Platz in dem Käfig haben, dann können Sie seitlich an dem Haus für die Kaninchen noch ein Brett anbringen, wodurch die Tiere auf das Dach von dem Schlafhaus gelangen, und so einen schönen Aussichtsplatz haben.
  • Nun können Sie noch eine Heuraufe im Käfig befestigen, sodass die Kaninchen auch auf dem Dach von dem neuen Schlafhaus gemütlich davon fressen können.

Stellen Sie die neue Unterkunft so auf, dass beide Eingänge frei zugänglich sind, und die Tiere immer rein- und auch rausgehen können.

Teilen: