Alle Kategorien
Suche

Haselnüsse trocknen und wie lange aufbewahren? - Tipps zur richtigen Lagerung

Haselnüsse trocknen und wie lange aufbewahren? - Tipps zur richtigen Lagerung1:32
Video von Samuel Klemke1:32

Wenn Sie auf Spaziergängen Haselnüsse finden oder einen Haselstrauch im Garten haben, dann können Sie die Haselnüsse aufsammeln und trocknen. Wie und wie lange Sie die leckeren Haselnüsse trocknen müssen, das erfahren Sie nun.

Was Sie benötigen:

  • Freude an eigener Ernte und etwas Zeit

Wenn Sie Haselnüsse nicht richtig und nicht lange genug trocknen und lagern, dann bilden sich an Haselnüssen schnell Schimmelsporen, die auf den menschlichen Körper toxisch wirken.

So lange trocknen Sie Haselnüsse

  • Haselnüsse sollten Sie grundsätzlich in der Schale trocknen und den Haselsamen erst aus der Nussschale knacken, wenn Sie die Haselnüsse verzehren wollen.
  • In der Schale bleiben die Nüsse frisch und behalten all ihre wertvollen Nährstoffe. Haselnüsse, die Sie geknackt mit der braunen, dünnen Schale, die von den Fachleuten Testa genannt wird, kaufen können, haben während der Lagerung schon sehr viel flüchtige Vitamine verloren.
  • Haselnüsse, die Sie ohne Testa kaufen können, verlieren schon nach drei Wochen 25 % ihrer wichtigen Vitamine. Sind die Haselnüsse gestiftet, gehackt oder gemahlen, gehen bei der Lagerung noch einmal gut 10 bis 15 % an wichtigen Nährstoffen verloren.
  • Um die hochkalorischen Samen des Haselstrauchs sinnvoll zu nutzen, ist es also angezeigt, die Haselnüsse in der Schale zu trocknen.
  • Geben Sie die Samen des Haselnussbaums in einen kleinen Jutebeutel, der für Kinder als Einkaufsbehältnis gedacht ist. Auch leere Netze von Tomaten, Zwiebeln oder Kartoffeln sind gute Behältnisse, um Haselnüsse zu trocknen.
  • Hängen Sie die Taschen oder Netze an einer Stelle auf, die gerne auch etwas zugig sein darf. Wenn Sie regelmäßig kochen, ist die Küche kein guter Ort, um Haselnüsse zu trocknen. Die Kochwrasen setzen zu viel Feuchtigkeit in die Raumluft ab.
  • Lassen Sie Ihre Haselnüsse so lange hängend trocknen, bis die Nüsse leicht hohl klingen und melodisch klackern. Das dauert, je nach Witterung, bei der Sie die Nüsse gesammelt haben, zwischen vier und sechs Wochen.

So lange lagern Sie Haselnüsse nach dem Trocknen

  • Da Haselnüsse sehr viel Fett enthalten und dementsprechend auch viele fettlösliche Vitamine, ist es sinnvoll, wenn Sie die Haselnüsse nur so lagern, dass die Samen des Haselstrauchs weder Sonne noch Luft und Feuchtigkeit ausgesetzt sind.
  • Praktisch sind Vakuumierbeutel. In diese Beutel dringt keine Feuchtigkeit ein. Wenn Sie die Beutel mit Ihrer Haselnussausbeute dann kühl und dunkel lagern, bleiben die wichtigen Vitamine lange in Ihrem Ernteschatz erhalten.
  • Es reicht aber auch, wenn Sie eine luftdicht verschließbare Küchenbox zum Lagern Ihrer Haselnüsse nehmen. Auch hier sollten Sie darauf achten, dass die Box kühl und dunkel, aber nicht im Kühlschrank lagert.
  • Ohne weiteren großen Lagerverlust können Sie Ihre Haselnüsse - so gelagert - bis zu neun Monate aufbewahren.

Wenn Sie die Haselnüsse in ein Weckglas geben und das Weckglas mit Gummiring und Deckel im Backofen für 30 Minuten sterilisieren, dann halten sich Ihre Haselnüsse bis zur neuen Ernte im nächsten Jahr.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos