Alle Kategorien
Suche

Handy laden ohne Ladekabel? - Tipps für den Notfall

Gerade wenn es darauf ankommt, macht es "piep" und der Handykku verabschiedet sich. Die Verbindung ist aber eminent wichtig für Sie, mitunter sogar lebenswichtig. Dann ist guter Rat teuer und Hilfe nicht in Sicht. Die letzte Rettung kann ein Trick sein, wie sich das Handy ohne Ladekabel und Stromquelle wieder notdürftig laden lässt.

Auch das beste Handy braucht Strom.
Auch das beste Handy braucht Strom.

Was Sie benötigen:

  • Draht
  • Ladeadapter
  • Batterien
  • Taschenlampe

So lässt sich ein Handy ohne Ladekabel laden

Relativ einfach lässt sich das Handy noch laden, wenn die technischen Voraussetzungen für einen provisorischen Ladevorgang gegeben sind.

  • Dann kann mit einem Stück Draht und einem Ladeadapter für andere Geräte der Akku angefüttert werden. Allerdings muss die Voltage annähernd stimmen und am Akku wie am Adapter muss die Polung eindeutig erkennbar sein. Nehmen Sie den Akku aus dem Handy und versuchen Sie, beide Teile in der richtigen Polung miteinander zu verbinden.
  • Bei Klinkensteckern liegt der Pluspol mit Sicherheit auf dem zentralen Kontakt. Den Draht können Sie evtl. um die Kontakte wickeln und die anderen Kontakte halten Sie mit der Hand auf Position. Oder ist das Ladekabel eines anderen Handys greifbar, das man dafür umfunktionieren kann. (Polung beachten!)
  • Bereits nach wenigen Minuten hat sich der Akku dann so weit erholt, dass der unbedingt notwendige Anruf getätigt werden kann. Stehen Sie dagegen auf weiter Flur, gibt es nur eine kleine Chance für einen Notruf.
  • Der Akku muss auch herausgenommen werden. Reiben Sie ihn zwischen den Händen, damit er sich erwärmt, legen ihn wieder ein und versuchen jetzt den geringen Reststrom für den Anruf zu nutzen.
  • Eine dritte Variante wäre der Einsatz von handelüblichen Batterien, die man mithilfe einer Taschenlampe nutzen könnte. Es dürfen nur 2 Batterien übereinander liegen. Der mittlere Kontakt ist immer der Pluspol.
  • Nun muss, wie beim Ladeadapter, wieder eine provisorische Verbindung zwischen der Taschenlampe und dem herausgenommenen Akku hergestellt werden. Dazu schrauben Sie die Taschenlampenbirne heraus, um an den Kontakt zu gelangen.
  • Ein findiger Kopf wird es vielleicht schaffen, die Kontakte so zu isolieren, dass man die Birne zum Teil wieder einschrauben kann und zwischen den Gewinden wird der elektrische Leiter eingeklemmt. Dann muss nur noch die Taschenlampe eingeschaltet werden und das Laden ohne Ladekabel beginnt.
Teilen: